Microsoft Server 2016: Hyper-V aus Windows Server 2016 kostenlos nutzen

Wer die neuen Funktionen von Hyper-V aus Windows Server 2016 nutzen will, kann auf die kostenlose Microsoft-Software Hyper-V-Server zurückgreifen. Dabei handelt es sich um die Installation von Windows Server 2016 als Core-Server mit bereits aktivierter Hyper-V-Rolle.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Hyper-V Windows Server 2016
Foto: McIek_shutterstock

01ISO-Datei herunterladen und über USB-Stick bereitstellen

Hyper-V-Server 2016 laden Sie als ISO-Datei direkt bei Microsoft herunter. Mit dem "Windows USB/DVD Download Tool" laden Sie die ISO-Datei und erstellen einen bootfähigen USB-Stick, mit dem Sie den Server starten, auf dem Sie Hyper-V-Server installieren wollen. Alternativ verwenden Sie die Befehlszeile und "Diskpart" zur Installation. Den Vorgang dazu finden Sie in einem eigenen Beitrag.

Mit dem Windows USB/DVD-Downloadtool oder Diskpart erstellen Sie einen Installationsdatenträger für Hyper-V-Server 2016.
Mit dem Windows USB/DVD-Downloadtool oder Diskpart erstellen Sie einen Installationsdatenträger für Hyper-V-Server 2016.

02Installation durchführen

Die Installation von Hyper-V-Server 2016 erfolgt identisch mit der Installation eines herkömmlichen Servers mit Windows Server 2016. Durch das Setup führt ein Assistent mit grafischer Benutzeroberfläche. In diesem werden die gleichen Aufgaben vorgenommen, wie bei der Installation von Windows Server 2016, inklusive der Aufteilung der Datenträger.

Die Installation von Hyper-V Server 2016 erfolgt identisch mit der Installation eines herkömmlichen Servers mit Windows Server 2016.
Die Installation von Hyper-V Server 2016 erfolgt identisch mit der Installation eines herkömmlichen Servers mit Windows Server 2016.

03Grundeinrichtung des Servers

Nach der Installation des Servers werden alle grundlegenden Einstellungen wie Netzwerk-Anbindung, Verbindung mit dem Active Directory, Servername und vieles andere im grafischen Befehlszeilentool "sconfig" vorgenommen. Die Installation der Hyper-V-Rolle ist nicht notwendig, diese ist auf dem Server automatisch aktiviert. Mit dem Tool setzen Sie die IP-Einstellungen sowie die DNS-Server und verbinden den Server mit Active Directory.

Die grundlegende Einrichtung des Servers nehmen Sie über "Sconfig" vor.
Die grundlegende Einrichtung des Servers nehmen Sie über "Sconfig" vor.

04Konfiguration abschließen

Wenn Sie die Netzwerkeinstellungen aus Schritt 8, die Verbindung über den Remotedesktop aus Schritt 7, die Remoteverwaltung aus Schritt 4 und die Anbindung an die Domäne aus Schritt 1 und Schritt 2 abgeschlossen haben, steht der Server zur Verwendung als Hyper-V-Host zur Verfügung.

In Sconfig binden Sie den Server an das Netzwerk an, und verbinden den Server auch mit Active Directory.
In Sconfig binden Sie den Server an das Netzwerk an, und verbinden den Server auch mit Active Directory.