Windows 11: Aufteilung des Windows-Startmenüs ändern

Anfangs präsentierte sich das Startfenster von Windows 11 recht unflexibel. Mittlerweile lässt sich das Layout zumindest etwas individueller gestalten.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: luchunyu_shutterstock

01Einstellungen öffnen

Wenn Sie auf den Start-Button in der Task-Leiste klicken, gelangen Sie zu einem Menü, das in die Bereiche Angeheftet und Empfohlen unterteilt ist. Beide sind standardmäßig etwa gleich groß.

Um diese Aufteilung anzupassen, rufen Sie den Einstellungsdialog auf. Am schnellsten klappt das, indem Sie gleichzeitig die Windows-Taste + i drücken. Sie können dazu aber auch per Rechtsklick auf den Start-Button dessen Kontextmenü öffnen. Wählen Sie dann aus dem Menü den Punkt Einstellungen.

02Menü anpassen

Nun navigieren Sie auf der linken Seite zur Kategorie Personalisierung und wechseln anschließend rechts zum Eintrag Start. Auf der nächsten Seite finden Sie oben unter Layout drei zur Verfügung stehende Designs. Davon ist das mittlere per Default aktiviert.

Wenn Sie sich stattdessen für die Option Mehr angeheftete Elemente entscheiden, vergrößern Sie den oberen Bereich. Dadurch nehmen die in Start angepinnten Komponenten, im Allgemeinen Programme, mehr Raum ein. Wählen Sie hingegen Mehr Empfehlungen, enthält das Startmenü im unteren Bereich eine umfangreichere Liste der zuletzt geöffneten Elemente, üblicherweise Dateien. Außerdem werden dort die meistverwendeten und zuletzt hinzugefügten Apps angezeigt.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Windows 11. (ad)