Microsoft Outlook 2013: Einstellungen und Daten in Outlook 2013 sichern

Wir zeigen Ihnen in diesem Praxisbeitrag die Möglichkeiten und Funktionen zur Sicherung Ihrer Daten in Outlook 2013. Zusätzlich haben wir uns einige hilfreiche Tools für Outlook 2013 angesehen.
Bildergalerie
Funktioniert mit: Outlook 2013
Foto: LI CHAOSHU_shutterstock

03E-Mail-Signaturen sichern

Arbeiten Sie mit Signaturen, also einem automatischen Text am Ende von E-Mails, müssen Sie auch diesen Bereich gesondert sichern. Signaturen speichert Outlook als Dateien im Benutzerprofil im Verzeichnis C:\Users\<Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Signatures.

Sie sollten das komplette Verzeichnis sichern, wenn Sie die Signaturen wiederherstellen wollen. Bei einer erneuten Installation kopieren Sie die Daten einfach auf dem Zielrechner in das gleiche Verzeichnis, um die Signaturen wiederherzustellen.

Sobald Sie die Dateien kopiert haben, sind die Signaturen wieder genauso verfügbar wie zum Zeitpunkt der Sicherung. Für jede Signatur erstellt Outlook drei Dateien: eine HTML-Datei, eine RTF-Datei und eine Textdatei. Diese Dateien sind für die verschiedenen E-Mail-Formate gedacht, also HTML, RTF oder Nur-Text.

04Zertifikate sichern

Wenn Sie mit digitalen Signaturen und E-Mail-Verschlüsselung arbeiten, ist auch das Zertifikat zu sichernsichern, auf dessen Basis die Signierung oder Verschlüsselung stattfindet. Bei einer neuen Installation des Computers müssen Sie das Zertifikat wieder importieren, sonst funktionieren die Verschlüsselung und digitale Signaturen nicht.

Sicherheitshalber: Zertifikate für die E-Mail-Verschlüsselung lassen sich leicht exportieren und auf diese Art und Weise auch sichern.
Sicherheitshalber: Zertifikate für die E-Mail-Verschlüsselung lassen sich leicht exportieren und auf diese Art und Weise auch sichern.

Sichern Sie am besten direkt die Datei, die Sie vom Zertifikateaussteller erhalten haben. Alternativ sichern Sie die importierte Datei auf dem Server.

Wenn Sie nur Outlook neu installieren, bleibt das Zertifikat erhalten, da dieses im Betriebssystem gespeichert wird, nicht in Outlook. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

1. Geben Sie mmc im Suchfeld des Startmenüs ein, um eine Managementkonsole zu öffnen.

2. Klicken Sie auf Datei/Snap-In hinzufügen/entfernen.

3. Wählen Sie Zertifikate aus und klicken Sie auf Hinzufügen.

4. Wählen Sie als Speicher Eigenes Benutzerkonto aus und klicken auf Weiter.

5. Klicken Sie auf Fertig stellen sowie anschließend auf OK.

6. Erweitern Sie in der Konsole den Knoten Zertifikate/Eigene Zertifikate/Zertifikate.

7. Klicken Sie das Zertifikat mit der rechten Maustaste an und wählen Alle Aufgaben/Exportieren.

8. Wählen Sie auf der ersten Seite Ja, privaten Schlüssel exportieren aus.

9. Bestätigen Sie auf der nächsten Seite die Standardeinstellung Privater Informationsaustausch.

10. Geben Sie ein Kennwort ein. Sie brauchen es, wenn Sie bei einer Wiederherstellung das Zertifikat wieder importieren.

11. Wählen Sie den sicheren Speicherort.

12. Schließen Sie den Export ab.

Um das Zertifikat wiederherzustellen, müssen Sie lediglich auf die Datei doppelklicken und das Kennwort eingeben. Der Vorgang ist der gleiche wie bei der ersten Integration.