Windows: Vergessene WLAN-Passwörter per Tool anzeigen

Wenn Sie sich in ein WLAN einloggen, speichert Windows das zugehörige Kennwort. Es manuell auszulesen, ist aber recht umständlich. Ein Tool kann es besser.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: macka - shutterstock.com

01WiFi Password Revealer installieren

Sie benötigen lediglich die kostenlose Software WiFi Password Revealer. Auf der Homepage des Tools klicken Sie auf den Download-Button und öffnen danach die Datei WiFiPasswordRevealerInstaller.exe. Die meisten Browser bieten dies direkt nach dem Herunterladen in einer kleinen Dialogbox an. Ansonsten wechseln Sie im Windows-Explorer zu Ihrem Downloads-Ordner und doppelklicken auf die Datei.

Nachdem Sie die Rückfrage der Benutzerkontensteuerung (UAC) mit Ja beantwortet haben, startet ein Assistent, der Sie durch das Setup führt. Viel gibt es nicht einzustellen. Sie können die Default-Werte übernehmen - von der Wahl der Sprache über die Angabe des Zielordners bis zur Frage, wo das Programm-Icon erscheinen soll. Aktiv werden müssen Sie lediglich bei der Lizenzvereinbarung, um sie zu akzeptieren.

Mit einem Klick auf den Installieren-Button beginnt dann das Setup. Im letzten Fenster beenden Sie den Assistenten, indem Sie auf Fertigstellen klicken. Standardmäßig startet anschließend der WiFi Password Revealer, benötigt dazu aber wiederum Ihre Zustimmung, die Sie wie gehabt über die UAC erteilen.

02Passwörter abrufen

Die grafische Oberfläche des Tools präsentiert sich schlicht und ist in Tabellenform aufgebaut. Als Überschrift fett hervorgehoben ist die Bezeichnung des jeweiligen WLAN-Adapters samt GUID (Globally Unique Identifier, eine eindeutige Kennzeichnung). Je nach Konfiguration können auch mehrere Adapter aufgeführt sein.

Diese Einträge sind per Default ausgeklappt, sodass Sie direkt darunter die SSIDs der WLANs sehen, mit denen Sie bereits verbunden waren. Die wichtigste Information befindet sich in der Spalte rechts davon: das dazugehörige Passwort. Sie können es zum Beispiel in die Zwischenablage übernehmen, indem Sie den jeweiligen Eintrag markieren, per Rechtsklick das Kontextmenü aufrufen und den Befehl Kopiere das ausgewählte Passwort wählen.

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die gesamten Daten der Tabelle zu exportieren. Dazu öffnen Sie das Datei-Menü und klicken auf Speichern als. Anschließend vergeben Sie im üblichen Dialog einen Dateinamen und legen das Exportformat fest. Zur Auswahl stehen Microsoft Excel, HTML, CSV und Textdatei.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Windows 10 und Windows 11 in Kombination mit dem WiFi Password Revealer. (rs)