Word: Tippfehler automatisch korrigieren

Bestimmte Vertipper, etwa Buchstabendreher, kommen immer wieder gehäuft vor, wenn man ein Dokument erstellt. Dabei lassen sie sich recht einfach vermeiden.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: LI CHAOSHU_shutterstock

01AutoKorrektur-Optionen öffnen

Zu diesem Zweck gibt es in Word eine Funktion, die von Haus aus zahlreiche Einträge für gängige Tippfehler enthält. Um sie zu erreichen, wechseln Sie zur sogenannten Backstage-Ansicht, indem Sie in Word auf den Datei-Tab klicken. Dann wählen Sie links unten den Punkt Optionen.

Anschließend öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie linker Hand zur Kategorie Dokumentprüfung navigieren. Klicken Sie nun im rechten Fensterbereich auf die Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen. Danach geht es in einem separaten Dialog weiter.

02Neues Wort ergänzen

Dort geben Sie im Feld Ersetzen ein Wort ein, das Sie oft falsch schreiben, zum Beispiel Emfpänger. In das Feld Durch tragen Sie dann die korrekte Schreibweise des Wortes ein, in diesem Fall also Empfänger. Klicken Sie anschließend auf Hinzufügen und wiederholen den Vorgang bei Bedarf für weitere Tippfehler. Zum Schluss übernehmen Sie Ihre Einträge per Klick auf den OK-Button und können ebenfalls das noch geöffnete Fenster mit den Word-Optionen schließen.

Wenn Sie jetzt das betreffende Wort in einem Dokument eingeben, passiert zunächst einmal nichts. Erst wenn Sie beispielsweise ein Leerzeichen, Satzzeichen oder einen Absatz einfügen, reagiert die Autokorrektur und ersetzt den Vertipper durch die richtige Schreibung.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Microsoft Word für Windows. In anderen Umgebungen kann die Vorgehensweise abweichen.