Google Chrome: Sicherheitscheck durchführen

Browser sind ein gern genutztes Einfallstor von Malware. In der aktuellen Chrome-Version lässt sich mit Bordmitteln eine Sicherheitsüberprüfung vornehmen.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: Maksim Kabakou - shutterstock

01Datenschutz und Sicherheit öffnen

In früheren Chrome-Versionen musste der Sicherheitscheck noch separat über die experimentellen Einstellungen aktiviert werden. Mittlerweile ist er einfacher zugänglich und findet sich in der grafischen Bedienoberfläche.

Um die Sicherheitsüberprüfung durchzuführen, klicken Sie zuerst oben rechts auf die drei Punkte. In dem Menü, das sich nun öffnet, wählen Sie den Eintrag Einstellungen. Wechseln Sie danach über die Navigation links zur Rubrik Datenschutz und Sicherheit.

02Sicherheitscheck durchführen

Im rechten Fensterbereich finden Sie an oberster Stelle den Abschnitt Sicherheitscheck. Um ihn zu starten, klicken Sie auf den darunter angeordneten Button Jetzt prüfen. Die Ergebnisse der Überprüfung werden nach wenigen Sekunden darunter angezeigt.

Der Sicherheitscheck liefert unter anderem Informationen darüber, ob der Chrome-Browser auf dem aktuellen Stand ist, schädliche Erweiterungen installiert sind und ob Sie schwache oder gehackte Passwörter verwenden. Für die Passwortkontrolle müssen Sie allerdings die Kennwörter in Chrome speichern und im Browser angemeldet sein.

Falls der Sicherheitscheck zum Beispiel ein schwaches Kennwort entdeckt hat, können Sie weitere Details abrufen. Dazu öffnen Sie einfach die entsprechende Rubrik in den Ergebnissen. Anschließend sehen Sie, bei welchem Dienst Sie das Passwort verwenden, und können es gegebenenfalls per Klick auf Passwort ändern direkt auf der Webseite des Anbieters wechseln.

Produkte: Der Trick funktioniert mit Google Chrome Version 100.0 für Windows. In anderen Versionen kann die Vorgehensweise abweichen. (ad)