Windows 11: Am Insider-Programm teilnehmen

Das Windows-Insider-Programm ermöglicht es Ihnen, die neuesten Features vorab zu testen. Es müssen aber verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: luchunyu_shutterstock

01Microsoft-Konto anlegen

Als Basis benötigen Sie ein Microsoft-Konto, das Sie einmalig zur Teilnahme am Insider-Programm registrieren müssen, und ein reguläres Windows. Nutzen Sie es am besten in einer virtuellen Maschine (VM), mit der Sie nach Lust und Laune experimentieren können. Da Sie für die Teilnahme am Insider-Programm einer ausgiebigen Erfassung von Telemetriedaten zustimmen müssen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass in der Insider-Installation keine sensiblen Daten auftauchen. Das gilt insbesondere im Unternehmensbereich.

02Test-Windows starten und Einstellungen öffnen

Anschließend starten Sie Ihr Test-Windows, melden sich an (wozu erst einmal auch ein lokales Konto ausreicht) und rufen die Einstellungen auf. Dazu können Sie den gleichnamigen Eintrag im erweiterten Startmenü nutzen, das Sie mit einem Rechtsklick auf den Start-Button erreichen. Schneller klappt's mit der Tastenkombination Windows + i.

03Windows-Insider-Programm einrichten

Nun navigieren Sie links zur Rubrik Windows Update und öffnen danach im rechten Teil des Fensters unter Weitere Optionen den Bereich Windows-Insider-Programm. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche Erste Schritte, und folgen Sie den weiteren Anweisungen des Assistenten.

Im ersten Schritt geht es darum, ein Microsoft-Konto mit dem Insider-Programm zu verknüpfen. Nachdem Sie auf den entsprechenden Button geklickt haben, geben Sie dieses Konto an, klicken auf Weiter und bestätigen die Teilnahmebedingungen.

Dann gilt es, einen der aktuell vier Insider-Kanäle auszuwählen (Canary Channel, Entwicklungskanal, Beta-Kanal und Release Preview). Empfohlen wird der Beta-Kanal. Er bietet stabilere Vorschauversionen, da Microsoft die Builds und Updates vorab überprüft. Wer an Funktionen in einem sehr frühen Entwicklungsstadium interessiert ist, sollte hingegen den Canary Channel ins Auge fassen. Zu jedem Kanal finden Sie eine kurze Erläuterung.

Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, fordert Microsoft Sie noch einmal dazu auf, die Teilnahmebedingungen abzunicken und der Erfassung von Daten zuzustimmen. Im vierten und letzten Schritt klicken Sie auf Jetzt neu starten.

Nach dem Neustart des Computers sollten Sie erneut zu den Einstellungen navigieren, Windows Update öffnen und manuell nach Builds suchen. Ansonsten kann es sein, dass die nächste automatische Update-Suche erst am folgenden Tag stattfindet und Sie bis dahin mit der bisherigen normalen Version vorliebnehmen müssen. Wenn die erforderlichen Pakete eingespielt sind, ist ein weiterer Neustart fällig.

Produkte: Der Trick funktioniert mit allen aktuellen Versionen von Windows 11. (ad)