Microsoft Windows 10: Nach Windows-10-Updates und -Upgrades automatisch anmelden

Wenn Windows Updates installiert, muss der PC in der Regel anschließend einmal neu gestartet werden, bevor die Aktualisierung abgeschlossen werden und der Anwender weiterarbeiten kann. Windows wartet hierbei auf die Eingabe von Benutzernamen und Passwort, was unnötig Zeit kostet.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Windows 10
Foto: luchunyu_shutterstock

01Automatisches Anmelden - das musse Sie wissen

Mit Windows 10 können Sie den PC so einrichten, dass Sie bei einem fälligen Neustart unmittelbar nach einer Aktualisierung automatisch wieder eingeloggt werden, selbst wenn Sie sonst Account und Passwort eingeben müssen. Windows speichert dazu die Anmeldeinformationen temporär.

Was in Insider Previews noch umständlich nur über die Registry gelang, steht mit Version 1607, dem sogenannten Anniversary Update, als Option über die grafische Benutzeroberfläche zur Verfügung.

02Update-Einstellungen für automatisches Anmelden konfiguriren

Sie finden den Punkt, wenn Sie die Windows-Einstellungen aufrufen und auf Update und Sicherheit klicken. Im folgenden Dialog wählen Sie rechts unter Updateeinstellungen den Link Erweiterte Optionen. Anschließend setzen Sie ein Häkchen in die Checkbox vor Die Einrichtung meines Geräts soll nach einem Update mit meinen Anmeldeinformationen automatisch abgeschlossen werden.

03Registry-Eintrag für automatisches Anmelden prüfen

Wenn Sie die Option eingeschaltet haben, erstellt Windows in der Registry im Zweig HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon einen neuen Wert. Er trägt den Namen ARSOUserConsent und besitzt den Wert 1. (hal)