Autostart, Viren, Treiber, Programme reparieren: Mit diesen kostenlosen Tools beheben Sie jedes Windows-Problem

Probleme auf Windows-Rechnern lassen sich häufig auf fehlende oder veraltete Treiber, zu viel Autostart-Programmen oder an unnützer Software zurückführen. Mit kostenlosen Tools lassen sich die meisten Windows-Probleme aber beheben.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Foto: luchunyu_shutterstock

01Autoruns - Autostart-Programme finden

Mit dem kostenlosen Microsoft-Tool Autoruns finden und entfernen Sie nicht mehr benötigte Autostart-Programme. Sie müssen das Tool nur starten, nicht installieren. Beim Start sind auf der Registerkarte Everything alle Autostart-Programme zu sehen. Nicht mehr benötigte sollten vom Rechner entfernt oder zumindest deaktiviert werden.

Mit Autoruns finden Sie störende Autostart-Programme in Windows.
Mit Autoruns finden Sie störende Autostart-Programme in Windows.

02Unnötige Autostart-Programme löschen

Entfernen Sie den Haken bei den Programmen, die Sie nicht mehr benötigen. Sind Sie sicher, dass Sie ein Programm nicht mehr brauchen, können Sie den Eintrag über das Kontextmenü löschen lassen. Durch die Auswahl von Search Online lassen Sie nach Einträgen im Internet suchen. Haben Sie alle nicht mehr benötigten Programme identifiziert, gelöscht oder zumindest deaktiviert, starten Sie den Rechner neu.

Haben Sie nicht mehr notwendige Programme gefunden, können Sie diese bequem aus Windows löschen lassen, oder diese zumindest deaktivieren.
Haben Sie nicht mehr notwendige Programme gefunden, können Sie diese bequem aus Windows löschen lassen, oder diese zumindest deaktivieren.

03Treiber aktualisieren, neue Treiber finden

Mit der Freeware SlimDrivers können Sie PC-Systeme auf neue Versionen von Treibern testen lassen. Die kostenlose Edition zeigt neue Treiber an, lässt aber keine automatische Aktualisierung zu. Das ist aber auch ganz gut so. In den meisten Fällen reicht der manuelle Download einzelner Treiber vollkommen aus. Die fehlenden oder veralteten Treiber können durch das Tool bequem beim Hersteller des Gerätes heruntergeladen werden. Nach dem Start des Tool lassen Sie zunächst mit Start Scan Windows nach veralteten oder fehlenden Treibern scannen.

SlimDrivers findet veraltete oder fehlende Treiber auf dem PC.
SlimDrivers findet veraltete oder fehlende Treiber auf dem PC.

04Gefundene Treiber mit SlimDrivers installieren

Nachdem das Tool Treiber gefunden hat, lassen sich diese beim Hersteller des Gerätes nacheinander herunterladen und mit dem Installationsprogramm des Treiberentwicklers installieren. Dazu markieren Sie den Treiber und klicken auf Download Update. Danach kann das Tool einen Wiederherstellungspunkt erstellen und lädt dann den Treiber herunter.