Windows 10: Microsoft-Karten-App unter Windows offline nutzen

Wenn Sie häufig mit der Microsoft-Karten-App unterwegs sind, steht nicht immer eine Internetverbindung zur Verfügung, oder Sie wollen Ihr mobiles Datenkontingent nicht unnötig belasten. Für solche Fälle bietet es sich an, die notwendigen Karten vorab herunterzuladen. Auf einige Fallstricke sollten Sie dabei achten.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Windows 10
Foto: luchunyu_shutterstock

01Einstellungen der Offline Karten aufrufen

Stellen Sie als Erstes sicher, dass die Karten-App geschlossen ist, da sich sonst kein Kartenmaterial für die Offline-Nutzung herunterladen lässt. Ist diese Voraussetzung erfüllt, wechseln Sie zu denEinstellungen in Windows und rufen die Kategorien System und nachfolgend Offline-Karten auf.

02Speicherort der Offline-Karten festlegen

Im rechten Bereich des Fensters können Sie den Speicherort ändern. Es muss sich allerdings um ein internes Laufwerk handeln. Im Test jedenfalls wurde weder ein USB-Stick noch eine USB-Festplatte, vom Explorer als Laufwerk E: eingebunden, erkannt. Vorgegeben ist das Systemlaufwerk C:.

03Offline-Karten für Download festlegen

Im selben Fenster gelangen Sie über den Link Karten herunterladen zu weiteren Dialogseiten, auf denen Sie das entsprechende Land und bei größeren Staaten wie Deutschland und Frankreich zusätzlich auch eine bestimmte Region auswählen können. Eine komplette Offline-Karte für Deutschland schlägt mit etwas mehr als ein GByte zu Buche, wofür man einige Zeit einkalkulieren sollte, denn die Microsoft-Server sind häufig stark ausgelastet.

04Zugriff auf die Offline-Karten

Die Karten befinden sich anschließend auf dem ausgewählten Laufwerk unter ProgramData\Microsoft\MapData in separaten Unterverzeichnissen. Die Karten-App greift nun bei fehlender Internetverbindung automatisch auf das heruntergeladene Material zu. Eine spezielle Einstellung dazu ist in der Anwendung nicht vorhanden.

05Einschränkungen der Offline-Navigation

Falls ein abgefragter Ort offline nicht verfügbar ist, zeigt die Anwendung einen entsprechenden Hinweis an. Darüber hinaus gilt es ebenfalls zu berücksichtigen, dass sich im Offline-Modus nicht alle Funktionen der Karten-App nutzen lassen. Das gilt zum Beispiel für die Anzeige von Verkehrsinformationen oder die Luftbildansicht. (hal)