Microsoft Windows 10: Eingabeaufforderung als Administrator im Windows-10-Explorer starten

Weithin bekannt ist die Möglichkeit, im Windows-Explorer bei gedrückter Umschalttaste einen Ordner oder ein Laufwerk mit der rechten Maustaste anzuklicken. Das Kontextmenü enthält dann einen weiteren Befehl, um die Eingabeaufforderung direkt in dem Pfad zu öffnen. Doch ein Prompt mit Admin-Rechten lässt sich so nicht starten.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Windows 10
Foto: LI CHAOSHU_shutterstock

01Registry-Eintrag runas erstellen

Die Option lässt sich nachträglich einrichten, wozu allerdings einige vorbereitende Schritte nötig sind. Dazu starten Sie den Registry-Editor und wechseln zum Zweig HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shell. Darunter erstellen Sie per Rechtsklick einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen runas.

Als Standardwert für ihn geben Sie das ein, was später im Kontextmenü des Windows-Dateimanagers erscheinen soll, zum Beispiel Admin-Prompt. Als weiteren Wert erstellen Sie außerdem die Zeichenfolge Extended, deren Inhalt leer bleibt.

02Registry-Unterschlüssel command anlegen

Dann legen Sie unter runas einen Unterschlüssel an und nennen ihn command. Für seinen Standardwert geben Sie Folgendes an:

cmd.exe /s /k cd /d "%V"

Hierbei handelt es sich um das Kommando für den Prompt und den Befehl zum Verzeichniswechsel inklusive einiger Parameter. Der wohl wichtigste ist das in Anführungszeichen eingeschlossene %V, das beim Aufruf durch den Ordnernamen ersetzt wird.

03Weitere Registry-Einträge im Verzeichnis shell erstellen

Damit der Befehl nicht nur im Kontextmenü von ausgewählten Ordnern, sondern auch von Laufwerken zur Verfügung steht, führen Sie die oben beschriebenen Schritte zusätzlich im Registry-Zweig HKEY_CLASSES_ROOT\Drive\shell durch. Das neu hinzugekommene Kommando sehen Sie anschließend ohne Neustart sofort im Windows-Explorer, wenn Sie das Verzeichnis oder das Laufwerk bei gedrückter Shift-Taste mit der rechten Maustaste anklicken. (hal)