Kaputte Fritz!Box reparieren

Workshop: Rettung für die defekte Fritz!Box

Direkter FTP-Zugang zu ADAM2

Im Prinzip kann man die Funktionen des Recover-Tools von AVM auch manuell ausführen. Allerdings sollte man dies nur machen, wenn Recover.exe scheitert, wenn man mal so richtig auf die Innereien der Box zugreifen will oder man exotischere Pläne hat. Im ip-phone-forum wird beispielsweise berichtet, dass sich ein Eumex-300-IP-Router der Telekom über ADAM2 zur Fritz!Box Fon umflashen lässt. Dadurch soll der Router ein weitaus besseres Userinterface bieten.

Der Bootloader ADAM2 stellt für wenige Sekunden einen sehr rudimentären FTP-Server unter der IP-Adresse 192.168.178.1 über das Netzwerk zur Verfügung. Erfolgt kein Connect in diesem Zeitfenster, gibt er die Kontrolle über einen definierten Einsprungpunkt an das von AVM entwickelte Linux der Fritz!Box weiter. Die Kunst beim Aufbau der FTP-Verbindung zum Bootloader ist es, den FTP-Connect im richtigen Zeitfenster abzusetzen. Üben Sie dies ruhig einmal bei Ihrer funktionsfähigen Box, dann haben Sie im Notfall ein besseres Gefühl für den richtigen Zeitpunkt.

Endlich: Nach einigen Fehlversuchen haben wir den richtigen Zeitpunkt erwischt.
Endlich: Nach einigen Fehlversuchen haben wir den richtigen Zeitpunkt erwischt.

Bevor Sie beginnen, müssen Sie die Netzwerkadresse Ihres PCs fest in das Subnetz 192.168.178 legen (aber nicht auf die .0, .1, .254 oder .255). Bewährt hat sich, im Hintergrund ein Fenster mit den Eigenschaften der Netzwerkverbindungen laufen zu lassen. Im Vordergrund öffnen Sie ein CMD-Fenster und geben gleich einmal die Zeile ftp 192.168.178.1 ein. Stecken Sie dann die Stromzuführung der Fritz!Box an und beobachten Sie den Status der Netzwerkverbindung. Wenn dieser das erste Mal von „Netzwerkadresse beziehen“ auf „Verbindung hergestellt“ wechselt, drücken Sie die Enter-Taste.

Haben Sie den richtigen Augenblick erwischt, meldet sich ADAM2. Ansonsten brechen Sie den FTP-Client mit Strg-C ab, stecken die Box wieder vom Stromnetz ab und versuchen es erneut. Variieren Sie dabei den Augenblick der FTP-Anmeldung und geben Sie nicht gleich auf. Zehn Fehlversuche sind ganz normal. Meldet sich dann endlich der FTP-Server, lauten der Benutzername und das Passwort für den Login „adam2“.