Microsoft Office 2016 : Office 2016 vollständig deinstallieren

Gelegentlich arbeitet die Office-eigene Deinstallationsroutine nicht einwandfrei. Als Folge davon bleiben bestimmte Daten und Einträge, die entfernt werden sollten, erhalten. Das kann zum Beispiel bei einer späteren Neuinstallation zu Problemen führen oder sogar die Stabilität von Windows beeinträchtigen.
Bildergalerie
Vorkenntnisse:
Funktioniert mit: Office 2013 Office 2016 Office 365
Foto: LI CHAOSHU_shutterstock

01Microsoft Remove-Tool nutzen

Damit Sie restlos alle Überbleibsel des Büro-Pakets loswerden, stellt Microsoft ein spezielles Utility zur Verfügung. Es eignet sich für Office 2016, Office 2013 und Office 365. Laden Sie das auf der Microsoft-Webseite unter Option 2 aufgeführte Tool o15CTRRemove herunter, rufen es auf und folgen den weiteren Anweisungen des Assistenten. Nach erfolgreichem Abschluss der Deinstallation müssen Sie Ihren Rechner neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

02Manuelle Office-Deinstallation durchführen

In sehr hartnäckigen Fällen vermag auch das Tool nichts mehr auszurichten, sodass Ihnen nur noch eine manuelle Deinstallation übrig bleibt. Microsoft hat die dazu notwendigen Schritte separat für Office 2013 und Office 2016 im Detail aufgeführt.