Sie sind hier: Produkte » PC+Mobil » Betriebssystem » Microsoft Windows 8

Microsoft Windows 8

RSS
Testberichte (5)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
Microsoft Windows 8
Microsoft Windows 8
Hersteller: Microsoft
Betriebssystem: Windows
Lizenzmodell:
Plattform: x86; x64; ARM
Sprache: multilingual
Version: NT 6.2 Milestone

Start Charming, TileMaker, SkipMetro, Classic Shell & mehr

Empfehlenswerte Tools und Apps für Windows 8

28.04.2013 (aktualisiert) | von Thomas Bär (Autor)  und Frank-Michael Schlede (Autor) 
Frank-Michael Schlede
Frank-Michael Schlede arbeitet seit den achtziger Jahren in der IT und ist seit 1990 als Trainer und Fachjournalist tätig. Nach unterschiedlichen Tätigkeiten als Redakteur und Chefredakteur in verschiedenen Verlagen arbeitet er seit Ende 2009 als freier IT-Journalist für verschiedene Online- und Print-Publikationen. Er lebt und arbeitet in Pfaffenhofen an der Ilm.
Email:
Thomas Bär
Thomas Bär, der seit Ende der neunziger Jahre in der IT tätig ist, bringt weit reichende Erfahrungen bei der Einführung und Umsetzung von IT-Prozessen im Gesundheitswesen mit. Dieses in der Praxis gewonnene Wissen hat er seit Anfang 2000 in zahlreichen Publikationen als Fachjournalist in einer großen Zahl von Artikeln umgesetzt. Er lebt und arbeitet in Irsee im Allgäu.
Email:
Aufmacherbild
Dass Windows 8 im Auslieferungszustand nicht jedermanns Sache ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Mit den richtigen Tools kann man das System entsprechend anpassen - insbesondere den Startbildschirm. Zudem haben wir empfehlenswerte Apps für den produktiven Einsatz zusammengestellt.
Mit jeder neuen Version eines Betriebssystems schaffen es naturgemäß viele Programme und Werkzeuge auf die Download-Seiten im Web, die speziell für dieses eine Release gestrickt wurden: Da wird ängstlichen Anwendern versprochen, dass auch das neue Betriebssystem so aussehen kann wie ihre gewohnte Desktop-Umgebung, und Experten bieten Tuning-Programme an, die es dann auch noch schneller machen sollen.
Windows 8 hat mit seiner komplett neuen Oberfläche und einem radikal veränderten Konzept ganz besonders viele solcher Programme auf den Plan gerufen, wobei eine ganze Reihe dieser Softwarelösungen bestenfalls nur die Wirksamkeit von "Schlangenöl (Snake Oil)" - also keinerlei Wirkung - haben oder im schlimmsten Fall das Betriebssystem beschädigen.
Praxistipp: Gerade wenn es um darum geht, den Boot-Bildschirm des neuen Betriebssystems oder den Hintergrund des Startbildschirms mit seinen Kacheln zu verändern, müssen diese Programme häufig System-DLLs verändern oder gar löschen. Leider sind einige Entwickler ein wenig lax im Umgang mit diesen Dateien, sodass es Programme gibt, nach deren Einsatz Windows 8 nicht mehr funktioniert wie gewünscht. Daher sollten Sie unbedingt einen Wiederherstellungspunkt anlegen (verlassen Sie sich nicht darauf, dass es automatisch geschieht), damit Sie das System im Zweifelsfall problemlos zurücksetzen können.
Wir stellen in diesem Beitrag Tools vor, die wir grob in zwei Kategorien einteilen: Einmal Werkzeuge, die das Aussehen beziehungsweise die Arbeitsweise von Windows 8 ändern und so versuchen, ältere Windows-Paradigmen auf das neue Windows-Betriebssystem zu übertragen. Darüber hinaus stellen wir Lösungen vor, die schon in einer für Windows 8 optimierten Version zur Verfügung stehen und so versuchen, die neuen Windows-Paradigmen zu übernehmen. Diese Anwendungen stehen zumeist direkt im Windows Store bereit und können damit auch auf Windows-Surface-Rechnern unter Windows RT verwendet werden.
Wie immer können wir hier nur einen kleinen, repräsentativen Ausschnitt aus der Fülle dieser Software vorstellen und besprechen.

Start Charming: alles direkt auf dem Desktop

Sehr viele Programme und Lösungen stehen gerade im Bereich der Free- und Shareware zur Verfügung, die dabei helfen wollen, den ungeliebten Startbildschirm mitsamt seinen Kacheln zu umgehen. Das Programm Start Charming geht hier einen anderen Weg: Es bringt den Startbildschirm auf den normalen Windows-Desktop.
Zunächst etwas verwirrend: Das Programm "Start Charming" besteht aus mehreren einzelnen Programmpaketen, die jeweils nacheinander eine Installationsroutine starten.
Zunächst etwas verwirrend: Das Programm "Start Charming" besteht aus mehreren einzelnen Programmpaketen, die jeweils nacheinander eine Installationsroutine starten.
Zunächst etwas verwirrend: Das Programm "Start Charming" besteht aus mehreren einzelnen Programmpaketen, die jeweils nacheinander eine Installationsroutine starten.
Foto: Bär/Schlede
Was kann das Programm "Start Charming" leisten?
  • Es ermöglicht es, den "gekachelten" Startbildschirm in einem Fenster auf dem normalen Windows-Desktop anzuzeigen.
  • Es lässt sich einfach und leicht installieren (ruft allerdings auf einem unserer Testsysteme zunächst eine Warnung durch Windows-Smartscreen hervor). Ebenso leicht kann es wieder entfernt werden.
  • Es stellt auch die bekannten Systemordner auf dem Desktop mitsamt ihren Funktionen wieder zur Verfügung.
Was uns nicht so gefallen hat:
  • Die Installation besteht aus drei Einzelprogrammen, die, ohne zuvor nachzufragen einfach installiert werden.
  • Die Anzeige des Startbildschirms auf dem normalen Desktop ist in unseren Augen stark gewöhnungsbedürftig und bringt unter dem Strich wenig Vorteile bei der Bedienung.
Fazit: Die grundsätzliche Idee hinter "Start Charming" hat uns durchaus überzeugt. Der Startbildschirm bleibt weiter erhalten und wird in den normalen Windows-Desktop integriert. Allerdings gefällt uns weder die "Masseninstallation" von drei Einzelprogrammen noch die Art und Weise, wie der Startbildschirm präsentiert wird. Positiv bleibt anzumerken, dass dieses Programm trotz der einmal vorkommenden Warnung bei der Installation durch Windows keine Probleme verursachte und sich leicht wieder entfernen ließ.
'Mobile-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel


Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: