Sie sind hier: Produkte » PC+Mobil » Betriebssystem » Microsoft Windows 7

Microsoft Windows 7

RSS
Microsoft Windows 7
Microsoft Windows 7
Hersteller: Microsoft
Betriebssystem: Windows
Lizenzmodell: Microsoft-EULA
Plattform: x86; x64
Sprache: multilingual
Version: NT 6.1

Windows erweitern, reparieren und anpassen

Windows 7 - Tipps & Tricks für Profis

Malte Jeschke


Malte Jeschke ist Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.


 
Email:
Connect:
Christian Vilsbeck
Christian Vilsbeck ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Client- und vor allem Server-CPUs zählen zu seinem Spezialgebiet. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und führt Tests von NAS-Systemen, SSDs und Festplatten durch. Sein Interesse widmet er zunehmend auch mobilen Themen wie Smartphones und Tablets.
Email:
Connect:
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Moritz Jäger
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Email:
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Foto:
Foto:
Mit ein paar Eingriffen lässt sich das weit verbreite Betriebssystem Windows 7 für professionelle Anwender optimieren. So kann man beispielsweise den Zugriff auf elementare Systemfunktionen deutlich vereinfachen.
Standardvorgaben orientieren sich zu Recht an möglichst allgemeinen Anforderungen - das gilt natürlich auch für Windows 7. Dabei bleiben die Bedürfnisse von professionellen Anwendern und Administratoren aber häufig auf der Strecke. Viele alltägliche Aufgabenstellungen dieser erfahrenen Zielgruppen lassen sich aber mit ein paar Änderungen oder Tools leichter lösen. Nachfolgend finden Sie einige Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie Windows 7 an Ihre Erfordernisse anpassen oder in Problemfällen einfach Abhilfe schaffen können.

Godmode - Vollzugriff auf nützliche Systemfunktionen

Ist der Godmode einmal aktiviert, erhält der Benutzer direkten Zugriff auf alle elementaren Systemfunktionen aus dem Windows-Explorer heraus. Die Godmode-Verknüpfungen sind schnell eingerichtet und erweisen sich in der Praxis als extrem nützlich.
Godmode: Die Anzeige der Programme der Systemsteuerung im Explorer-Fenster.
Godmode: Die Anzeige der Programme der Systemsteuerung im Explorer-Fenster.
Godmode: Die Anzeige der Programme der Systemsteuerung im Explorer-Fenster.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, wählen Neu und dann Verknüpfung. Geben Sie den folgenden Pfad ein: explorer.exe shell:::{ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}. Wenn Sie anschließend die Verknüpfung aufrufen, zeigt Windows alle Programme der Systemsteuerung in einem einzelnen Fenster an.
Statt einer Verknüpfung, können Sie auch einen neuen Ordner erstellen und diesem den Namen <Name>.GUID geben. Auch dann zeigt Windows im Explorer den gewünschten Systeminhalt an. Neben der Systemsteuerung können Sie über den gleichen Weg auch andere nützliche Systemordner öffnen und anzeigen:
• Papierkorb - {645FF040-5081-101B-9F08-00AA002F954E}
• Computer -{20D04FE0-3AEA-1069-A2D8-08002B30309D}
• Netzwerkverbindungen - {7007ACC7-3202-11D1-AAD2-00805FC1270E}
• Benutzer-Konto - {60632754-c523-4b62-b45c-4172da012619}
• Bibliotheken - {031E4825-7B94-4dc3-B131-E946B44C8DD5}
• Systemsteuerung - {ED7BA470-8E54-465E-825C-99712043E01C}.
• Wartungscenter - {BB64F8A7-BEE7-4E1A-AB8D-7D8273F7FDB6}
Bei Microsoft finden Sie eine vollständige Liste der Systeminhalte.
Wer noch nach plausiblen Gründen für die Installation von Windows 7 auf professionell genutzten Systemen sucht, sollte einen Blick auf die Windows-7-Neuerungen wie Branch Cache, DirectAccess und BitLocker im Beitrag Windows 7: Die Funktionen für Unternehmen werfen. Wie sich mithilfe von App-V unter Windows 7 Programme virtualisieren lassen, verrät Ihnen der Artikel Windows 7: Zusatzfunktionen und Virtualisierung.
'Mobile-Newsletter' bestellen!
Links zum Artikel










Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: