Sie sind hier: Produkte » Tools » PC+Mobil » Moo0 SystemMonitor

Moo0 SystemMonitor

RSS
Testberichte (1)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
Moo0 SystemMonitor
Moo0 SystemMonitor
Hersteller: Moo0
Aktuelle Version: 1.73
Preis: kostenlos
Sprache: deutsch; mehrsprachig
System: ab Microsoft Windows XP

Tool zur Performance-Kontrolle

Moo0 SystemMonitor - PC-Leistung überwachen

08.10.2014 (aktualisiert) | von Thomas Rieske (Autor) 
Thomas Rieske
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Aufmacherbild
Wenn die Rechnerleistung unbefriedigend ist, kann das viele Ursachen haben. Mit dem kostenlosen Moo0 SystemMonitor lässt sich der Rechner kontinuierlich untersuchen, um Flaschenhälse oder Defekte aufzuspüren.
Funktionalität: Der Moo0 SystemMonitor ist ein Ressourcen-Monitor, der die Systemauslastung von PCs anzeigt. Dazu liest das Tool laufend bis zu 36 Kennwerte aus und präsentiert sie in einer Informationstafel. Zu den überwachten Komponenten gehören CPU, Festplatten, Arbeitsspeicher sowie der Netzwerkverkehr und die Anzahl der ausgeführten Threads. Stellt die Software eine übermäßige Systemlast fest, zeigt sie unter dem Eintrag Flaschenhals rot hervorgehoben an, in welchem Bereich das Problem auftritt. Das Aktualisierungsintervall beträgt standardmäßig eine Sekunde und lässt sich in verschiedenen Stufen bis auf fünf Minuten ausdehnen. Allerdings fehlt dem Tool eine Funktion, mit der man die Untersuchung über einen längeren Zeitraum aufzeichnen kann.
Individuell: Die Parameteranzeige kann der Anwender nach seinen Bedürfnissen frei zusammenstellen.
Individuell: Die Parameteranzeige kann der Anwender nach seinen Bedürfnissen frei zusammenstellen.
Individuell: Die Parameteranzeige kann der Anwender nach seinen Bedürfnissen frei zusammenstellen.
Installation: Einfach das Setup-Programm durch Doppelklick auf die heruntergeladene 3,86 MByte große Installationsdatei starten und den Anweisungen des Assistenten folgen - fertig. Das Tool ist auch als portable Version auf der Herstellerseite verfügbar.
Bedienung: Das Programm verzichtet auf die bekannte Menüstruktur. Stattdessen erscheint nach dem Start von Moo0 SystemMonitor auf dem Bildschirm eine vertikale Leiste mit den Werten der überwachten Komponenten. Die Leiste lässt sich mit dem Mauszeiger in der Größe ändern und frei auf dem Desktop verschieben. Über einen Rechtsklick steht das Kontextmenü zur Verfügung, in dem zahlreiche Einstellmöglichkeiten vorhanden sind. So lässt sich die Zahl der angezeigten Felder steuern, das Layout anpassen, der Transparenzgrad bestimmen und Mausaktionen definieren. Auf Wunsch verschwindet das Tool im Infobereich der Taskleiste.
Fazit: Moo0 SystemMonitorist ein praktisches Tool für alle, die sich ad hoc ein Bild über die aktuelle Systemauslastung eines Rechners machen möchten. Was allerdings fehlt, ist eine Protokollfunktion, um einen längeren Beobachtungszeitraum später auswerten zu können. (hal)
Moo0 SystemMonitor
Version:
1.76
Hersteller:
Download Link:
Sprache:
Deutsch und andere
Preis:
Für den Privatgebrauch kostenlos. Für den kommerziellen Einsatz erwartet der Hersteller eine Spende.
System:
Windows XP / Windows Vista / Windows 7, Windows 8, Windows Server 2003
Alternativen:
'Windows-Newsletter' bestellen!