Sie sind hier: Produkte » Tools » PC+Mobil » ObjectDock

ObjectDock

RSS
Testberichte (2)
Leser-Rating (0)
Produkt bewerten
5 Mit 5 Sternen bewerten. 4 Mit 4 Sternen bewerten. 3 Mit 3 Sternen bewerten. 2 Mit 2 Sternen bewerten. 1 Mit einem Stern bewerten.
06/2010
ObjectDock
ObjectDock
Hersteller: Stardock
Aktuelle Version: 2.0
Preis: kostenlos; Plus-Version 19,95 US-Dollar
Sprache: deutsch; mehrsprachig
System: Microsoft Windows

Dock für Windows

ObjectDock - Schneller Zugriff auf Anwendungen

21.03.2012 (aktualisiert) | von Moritz Jäger (Autor) 
Moritz Jäger
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Email:
Aufmacherbild
ObjectDock ist eine kostenlose Dock-Lösung für Windows, mit der sich Anwendungen, Informationen oder Verknüpfungen direkt auf dem Desktop unterbringen lassen. So haben Sie Zugriff auf oft genutzte Tools und müssen sich nicht jedes Mal durch das Startmenü arbeiten.
Funktionalität: ObjectDock von Stardock ist ein so genanntes Dock für Windows-Betriebssysteme. Die Idee hinter dem Tool ist, dass oft genutzte Programme oder wichtige Anwendungen so abgelegt werden, dass sie ohne lange Suche sofort zugänglich sind. Neben Verknüpfungen zu Applikationen kann man in ObjectDock auch zusätzliche Informationen anzeigen lassen, etwa eine Wettervorhersage oder einen Kalender. Auch häufig genutzte Dokumente lassen sich im Dock ablegen, ebenso wie Verknüpfungen zu Netzwerklaufwerken oder Ähnlichem.
Angedockt: Dank ObjectDock sind oft genutzte Programme schnell gefunden.
Angedockt: Dank ObjectDock sind oft genutzte Programme schnell gefunden.
Angedockt: Dank ObjectDock sind oft genutzte Programme schnell gefunden.
Installation: ObjectDock steht als Exe-Datei zum Download bereit. Nach der Installation können Sie das Dock anpassen und neue Funktionen und Programme hinzufügen.
Bedienung: Die Anwendungen lassen sich direkt per Drag & Drop im Dock ablegen. Alternativ erreicht man die Optionen per Rechtsklick auf den Dock. In den Einstellungen ändern Sie beispielsweise die Sprache auf Deutsch, hierbei sollte angemerkt werden, dass einige Optionen etwas holprig aber dennoch verständlich übersetzt sind. Außerdem lassen sich hier die Themen anpassen, die kompletten Einstellungen sichern, sowie Feinheiten bei der Anzeige, den Effekten und der Positionierung einstellen.
Fazit: ObjectDock ist praktisch für Anwendungen, die Sie ständig nutzen. Statt sich immer wieder durch das Startmenü zu quälen, reicht ein Klick auf das passende Symbol. Ein weiterer Vorteil ist, dass ObjectDock nicht von aktiven Fenstern überlagert wird, wie es beispielsweise bei Desktopverknüpfungen der Fall ist. Die Software ist auf Wunsch immer im Vordergrund oder wird sichtbar, sobald der Mauszeiger in den jeweiligen Bereich kommt. Wem diese Funktionen nicht reichen, der kann sich die kostenpflichtige Plus-Version ansehen, diese bietet beispielsweise eine Unterstützung für Tabs. (mja/tlo)
ObjectDock
Version:
2.0
Hersteller:
Download Link:
Sprache:
mehrsprachig
Preis:
kostenlos, Premium-Version für 19,95 Dollar
System:
Windows
Alternativen:
'Windows-Newsletter' bestellen!