Facebook-Integration, Siri für iPad, eigener Kartendienst

Apple stellt iOS 6 vor - Die neuen Funktionen im Überblick

Christian Vilsbeck
Christian Vilsbeck ist als Redakteur bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf längjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück. Client- und vor allem Server-CPUs zählen zu seinem Spezialgebiet. Außerdem betreut der vor seiner Fachredakteurslaufbahn als Laboringenieur tätige Experte das Themenfeld Storage und führt Tests von NAS-Systemen, SSDs und Festplatten durch. Sein Interesse widmet er zunehmend auch mobilen Themen wie Smartphones und Tablets.
Email:
Connect:
Foto: Apple
Foto: Apple
Apple zeigt auf der eigenen Entwicklerkonferenz WWDC in San Francisco mit iOS 6 die nächste Generation seines mobilen Betriebssystems. Der Nachfolger von iOS 5 erhält über 200 neue Funktionen. Hierzu zählen die integrierte Facebook-Funktionalität und der eigene Kartendienst.
Apples neues Betriebssystem iOS 6 wird für das iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPad 2 und dem neuen iPad sowie den iPod touch der 4. Generation angeboten werden. Wir haben die Keynote von Apple-CEO Tim Cook der Entwicklerkonferenz WWDC für Sie mitverfolgt. Lesen Sie nachfolgend eine Zusammenfassung der Neuigkeiten zum neuen Betriebssystem iOS 5, das Apple auf der WWDC in San Francisco vorgestellt hat:
  • Systemweite Facebook-Integration in iOS 6. Wie bei der Twitter-Integration bei iOS 5 können beispielsweise Bilder aus dem Fotoalbum oder Links aus Safari oder Orte aus der Karten-App direkt auf Facebook gepostet werden. Auch die Kontakte von Facebook lassen sich nun synchronisieren.
  • Seit dem ersten iPhone im Jahr 2007 nutzt Apple bei iOS Googlemaps als Kartendienst. Mit iOS 6 wechselt Apple nun zu einem eigenen Dienst bei der Karten App. Neu ist die Integration von Yelp und Infos zu Lokalitäten sowie Echtzeitverkehr. Außerdem gibt es nun eine integrierte Turn-by-Turn Navigation, die auch im Lockscreen arbeitet. Siri wurde ebenfalls in die neue Maps-App integriert, so dass nach Straßennamen oder Tankstellen gefragt werden kann. Desweiteren bieten die neuen Maps eine 3D-Flyover-Darstellung von bestimmten Städten.
  • Siri erhält deutliche Verbesserungen laut Apple. Unter anderem kann es nun Sportergebnisse ausgeben oder beispielsweise aktuell laufende Filme in bestimmten Kinos anzeigen. So lässt sich auch nach Filmen mit bestimmten Schauspielern fragen, wie Apple vorführt. Die lokale Suche in Orten (Location based Services) funktioniert mit iOS 6 auch für Länder wie Deutschland statt nur in den USA. Siri gibt es mit iOS 6 auch für das neue iPad, nicht aber für das iPad 2.
  • Die Funktion Eyes Free ist für den Gebrauch von Siri im Auto. Unter anderem wollen BMW, GM, Mercedes, Land Rover und Jaguar in den nächsten 12 Monaten einen Knopf "Eyes Free" im Lenkrad integrieren, um mit dem iPhone via Siri sprechen zu können, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen.
  • Die Telefon-App bietet nun die Funktionen Reply with Message oder Remind me later. Wenn Anrufe beispielsweise in Meetings nicht angenommen werden können, so lassen sich vordefinierte Antworten auf Fingerdruck betätigen. Auch gibt es neu den Schalter Do Not Disturb, um die Nachtruhe des iPhones zu aktivieren. Beispielsweise werden so zwischen konfigurierbaren Uhrzeiten nur Anrufe von wählbaren Favoriten durchgelassen.
'Mobile-Newsletter' bestellen!

Kostenlose AppsGratis-Apps für Smartphones und Tablet-PCs
Holen Sie sich die kostenlosen TecChannel-Apps für iPhone, iPad, Android, bada und Windows 7 Slate. Oder nutzen Sie mobil.tecchannel.de für alle Geräte.



Ihre Meinung zum Artikel
Benutzername:
Passwort: