Neue Funktionen und AGB

Xing vereinfacht Umgang mit Nutzergruppen

Das in Deutschland führende Karriere-Netzwerk Xing gibt seinen Nutzern bessere Möglichkeiten, sich in Gruppen zu organisieren.

Im neuen Format kann man nun auch Videos und Bilder einbinden sowie die Gruppen mobil über die iPhone- sowie Android-App aufrufen, wie Xing am Montag ankündigte. Die über 66.000 Gruppen mit mehr als zwei Millionen Mitgliedern sind ein wichtiges Element für den Austausch zwischen den Mitgliedern.

Xing-Infografik zu den Nutzergruppen
Xing-Infografik zu den Nutzergruppen
Foto: Xing

Xing hat außerdem neue AGB angekündigt, die unter anderem die Nutzung der Zukäufe Xing Events (vormals Amiando) und Kununu (Unternehmensbewertungen) berücksichtigen. Diesen kann man widersprechen; in diesem Fall gelten die bisherigen fort.

Inzwischen komme insgesamt rund 40 Prozent der Xing-Nutzung von mobilen Geräten, hieß es. Anfang Januar hatte Xing die Marke von sieben Millionen Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz geknackt. Der US-Rivale LinkedIn holte im vergangenen Jahr in der Region etwas auf. Xing gehört zum Medienkonzern Burda. (dpa/hal)