USB-Geräte im Netzwerk verwenden

Mit dem Lindy USB 2.0 Extender nutzt man USB-Geräte ohne Server in einem Netzwerk.

Das Gerät verfügt über zwei USB-2.0-Schnittstellen sowie einen Standard-RJ45-Ethernet-Port. Laut Lindy unterstützt der Extender Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner sowie Speicher-Devices.

USB 2.0 Extender: Das Gerät bietet zwei USB-Ports für die Einbindung von Peripherie-Geräten ins Netzwerk. (Quelle: Lindy)
USB 2.0 Extender: Das Gerät bietet zwei USB-Ports für die Einbindung von Peripherie-Geräten ins Netzwerk. (Quelle: Lindy)

Wird ein Gerät von der USB-Schnittstelle entfernt oder kommt es zu Fehlern, wird eine E-Mail-Nachricht an vorgegebene Adressen gesendet. Drucker steuert das Gerät wahlweise mit Hilfe von TCP, IPP, LPR, LPD, CIFS, SMB oder RAW an. Den Extender konfiguriert man per Browser. Die Abmessungen des Gehäuses betragen 10 x 7 x 2,6 cm.

An Speicher hat Lindy das Gerät mit 2 MByte Flashspeicher sowie 8 MByte SDRAM ausgestattet. Das Gerät unterstützt laut Anbieter die gängigen Windows-Versionen, Mac OS ab 10.3 sowie Linux. Zu einem Preis von rund 140 Euro bietet Lindy den Extender ab sofort im Handel an. (Macwelt/mje)