TUM: Studenten können sich Notebooks ausleihen

50 Notebooks for rent: Dieses Angebot steht ab 8. Dezember den Studierenden der TU München zur Verfügung.

Die nagelneuen Geräte sind vor allem für Benutzer gedacht, die selbst keinen Rechner besitzen, denen kurzfristig das eigene Gerät ausgefallen oder deren eigenes Notebook für die Studienarbeit nicht oder nur begrenzt geeignet ist.

Zum Ausleihen: 50 Notebooks für Studierende der TU München. Foto: TUM
Zum Ausleihen: 50 Notebooks für Studierende der TU München. Foto: TUM

Die Laptops sind mit neuester Technik ausgestattet und beinhalten Core-Duo-Prozessoren des Typs Centrino von Intel. TUM-Vizepräsident Prof. Arndt Bode: „Die Studenten erhalten die bestmögliche Ausstattung für ihr Studium und machen den Einstieg in die zukunftsweisende Multicore-Technologie.“ Außerdem werde das Projekt dazu beitragen, Verzögerungen aufgrund mangelnder Ausstattung im Studium zu verhindern und weitere Projektarbeiten zu initialisieren.

Gewartet und administriert werden die Notebooks durch die Auszubildenden in den IT-Berufen und deren Ausbilder am Lehrstuhl für Rechnertechnik und Rechnerorganisation. Hier entsteht ein neues Bindeglied zwischen der akademischen und der nicht akademischen Ausbildung an der TUM. Da auch geplant ist, diverse Dienste wie Installationshilfen, Benutzerhotline und Ähnliches durch die Auszubildenden anzubieten, kommen hier junge Leute beider Ausbildungsrichtungen an der TUM in Kontakt.

Die Entscheidung darüber, wer ein Gerät entleihen kann, fällt der Fachschaftsrat. Die Vergabekriterien liegen also in der Hand von Studenten, ganz im Sinne des Projekts StudiTUM. In dessen Rahmen wurden 500.000 Euro von der Hochschulleitung für studentische Projekte vergeben. (Detlef Scholz)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Studium + Wirtschaft

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads