Toshiba kündigt SDHC-Karten mit 32 GByte an

Toshiba hat den ersten Prototypen einer SDHC-Speicherkarte mit 32 GByte Kapazität entwickelt. Anfang 2008 soll die Karte in den Handel kommen.

Eine SDHC-Karte mit einer Kapazität von 16 GByte soll bereits ab Oktober 2007 erhältlich sein, teilte Toshiba mit. Die minimale Transferrate der Karten gibt Toshiba mit 4 MByte/s an, die maximale Rate liegt bei 6 MByte/s.

Prototyp: Toshiba eine SDHC-Speicherkarte mit 32 GByte Kapazität entwickelt.
Prototyp: Toshiba eine SDHC-Speicherkarte mit 32 GByte Kapazität entwickelt.

Zudem wird es für Handys eine 8 GByte microSDHC-Karte geben – dieselbe Kapazität, die Apples größtes iPhone derzeit bietet. Die minimale Schreibgeschwindigkeit liegt hier bei 4 MByte/s. Offizielle Preise hat das Unternehmen noch nicht genannt. Branchenkreise erwarten jedoch, dass die 16-GByte-Karte in Japan umgerechnet rund 255 Euro, die 32-GByte-Karte rund 510 Euro kosten wird. (Macwelt/mje)