Suchmaschine für Wasserzeichen entlarvt Markenpiraten

International agierende Produktfälscher klauen die Fotos von den Websites der Markenhersteller, um damit ihre billigen Imitate anzupreisen. Das Darmstädter Fraunhofer-Institut hat jetzt eine Software vorgestellt, die über digitale Bildwasserzeichen und dazugehörige Suchrobots Plagiate im Internet aufspürt.

Ähnlich wie bei dem bereits als Prototyp vorgestellten Tauschbörsen-Client, mit dem raubkopierte Musikdateien im Internet identifiziert werden können, sucht die Software selbständig Wasserzeichen in den Bilddateien auf Shoppingportalen. Erkennt ein Suchagent auf einer Website ein Bild, das aus einem Herstellerkatalog stammt, wird der Hersteller automatisch darüber informiert. Voraussetzung ist natürlich, dass die Markenhersteller die unsichtbaren Bildwasserzeichen in ihre Werbebilder eingebaut haben.

Dann aber sollen die Wasserzeichen praktisch nicht mehr zu entfernen sein. Ein Verkleinern, Vergrößern, Ausschneiden oder andere Veränderungen an den Bildern helfen dem Markenpiraten im Normalfall nicht. Er kann, wegen der Unsichtbarkeit der Wasserzeichen, noch nicht einmal feststellen, ob seine Manipulationen erfolgreich waren oder nicht.

Mit Wasserzeichen: Wer Herstellerbilder für seine Plagiate übernimmt, kann künftig leicht identifiziert werden. (Quelle: IPSI)
Mit Wasserzeichen: Wer Herstellerbilder für seine Plagiate übernimmt, kann künftig leicht identifiziert werden. (Quelle: IPSI)

"Nur der, der den Algorithmus und den geheimen Schlüssel des Wasserzeichens kennt, kann es überhaupt auslesen", betont Sascha Zmudzinski vom Fraunhofer-Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI. "Mit unsicheren Verfahren der Bilderkennung, die sich entweder leicht durch Manipulationen austricksen lassen oder viel zu viele falsche Treffer liefern, hat das nichts zu tun. Das Wasserzeichen bietet den Vorteil, dass man immer nach demselben Wasserzeichen-Muster sucht, wogegen man einem Bild-Erkennungssystem jedes neue Bild erst antrainieren müsste."

Bisher bestand beim Einsatz digitaler Wasserzeichen immer die größte Herausforderung darin, markierte Inhalte auch wieder aufzuspüren, wenn sie zu illegalen Zwecken eingesetzt wurden. Das neue System durchsucht dagegen selbständig die ins Netz gestellten Dateien. Verhindert ist der Schaden damit freilich noch nicht, doch ein Anfang ist gemacht, um den Fälschern das Handwerk zu legen. (Detlef Scholz / ala)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Internet

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Internet