Sigma DS9 - Kamera mit neuer X3-Sensortechnik

Sigma will als erster Kamerahersteller die von Foveon vorgestellte X3-Technologie in einer Digitalkamera einsetzen. Foveon, Spezialist für digitale Fotografie, will mit dem X3-Bildsensor deutlich schärfere und farbechtere Aufnahmen erreichen, als mit herkömmlichen CCD-Kameras möglich.

Foveon macht sich bei der X3-Technologie zu Nutze, dass Silizium Licht je nach Wellenlänge in unterschiedlich tiefen Schichten absorbiert. Statt wie bei CCDs üblich, Farbfilter in rot, grün und blau über je einem Teil der Sensoren anzubringen, ordnet Foveon drei Schichten untereinander an. Jedes Pixel kann damit alle drei RGB-Farbinformationen empfangen.

Foveon will mit der X3-Technologie schärfere Aufnahmen ermöglichen. Statt auf einer Schicht mit nebeneinander angeordneten Sensoren trifft das Licht je nach Wellenlänge auf einer dreilagigen Schicht (RGB) auf und dringt je nach Wellenlänge in unterschiedliche Tiefen vor. (Quelle: Foveon)

In der bisherigen Anordnung kann jeder Pixel-Sensor nur eine Farbe empfangen. Die fehlenden Farbinformationen werden per Interpolation nachberechnet. Dies führt zu Farbverlusten, Artefakten und einer geringeren effektiven Auflösung. Da die Farbfilter zudem die jeweils unerwünschten Spektralanteile absorbieren, sinkt die Lichtempfindlichkeit des Sensors.

Foveon kann durch das X3-Verfahren nach eigenen Angaben deutlich schärfere Aufnahmen liefern, die annähernd Filmqualität besitzen sollen. Der in CMOS-Technologie gefertigte F7-Bildsensor-Chip von Foveon kommt auf eine Auflösung von 2268 x 1512 Pixel. Durch den Wegfall der Interpolation sind die daraus resultierenden 3,4 Megapixel deutlich höher zu bewerten als bei herkömmlichen Kameras.

SD9 von Sigma: Die erste Kamera mit X3-Technologie von Foveon bringt ein 1,8-Zoll-TFT, USB- und Firewire sowie Video-out-Anschlüsse mit.

Kamerahersteller Sigma will am 24. Februar bei der PMA (Photo Marketing Association) in Orlando eine Kamera mit der X3-Technologie vorstellen. Bei der SD9 können die Objektive gewechselt werden (Bajonett-Verschluss), auf die Kamera sollen Objektive der SA-Reihe von Sigma passen. Einen Preis nennt Sigma für die SD9 nicht. (uba)