Seiko Epson stellt Mini-Flugroboter vor

Seiko Epson hat den nach eigenen Angaben kleinsten Flugroboter der Welt vorgestellt. Der Winzling kann ungefähr drei Minuten in der Luft bleiben und wird via Bluetooth gesteuert.

Der Micro Flying Robot II ist eine Weiterentwicklung des im letzten November vorgestellten FR-Modells. Die Maschine wiegt 12,3 Gramm und ist 8,5 cm breit. Im Gegensatz zum Vorgänger hat der aktuelle Roboter eine integrierte Polymer-Lithium-Batterie. Für längere Flugstrecken eignet er sich jedoch noch nicht, nach spätestens drei Minuten sind die Reserven erschöpft.

Fliegender Winzling: Der FR-II von Seiko Epson ist einer der kleinsten Roboter der Welt. Durch zwei gegendrehende Propeller kann er bis zu drei Minuten in der Luft bleiben. Quelle: Seiko Epson

Getragen wird der FR-II von zwei Rotoren, die sich gegenläufig drehen und so einen ausgeglichenen Flug ermöglichen. Die Flugbahn wird zudem von einem selbst entwickelten Gyro-Sensor überwacht. Die Propeller werden von zwei extrem kleinen Ultraschall-Motoren angetrieben. Verwendung soll der FR-II im Bereich der Raumfahrt, bei Rettungsaktionen und Überwachungsaufgaben finden. Mit an Bord ist eine digitale Kamera mit deren Hilfe der Roboter Bilder an seine Basisstation senden kann. Zwei eingebaute LEDs erlauben ihm, Lichtzeichen zu geben. Epson hat hier ein kurzes Video des Roboterflugs ins Internet gestellt. Mit der kommerziellen Produktion soll in ein bis zwei Jahren begonnen werden. (mja/uba)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Objekt Technologien

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50% billiger als Buch)

Downloads