Rio 800 Extreme- 348 MByte für MP3s

SONICblue bietet auf seinen US-Webseiten für 599 US-Dollar eine Limited Edition des MP3-Players Rio 800 an. Der Rio 800 Extreme hat 256 MByte internen Speicher und kann weitere 128 MByte über ein ansteckbares so genanntes Backpack aufnehmen.

Den herkömmlichen Rio 800 mit 64 MByte lässt sich SONICblue mit 279 US-Dollar bezahlen. Die Speicheraufrüstung, der auf den ersten Blick einzig erkennbare Unterschied, kostet also rund 320 US-Dollar. Mit den 384 MByte passen nach den heutigen MP3-Standards in CD-Qualität (ab 128 KBit/s) also rund 6,5 Stunden Musik in den Rio 800 Extreme. Daneben erhöht das proprietäre Backpack auch die Laufzeit des Players. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku soll die normale Laufzeit von zehn Stunden verdoppeln.

Aufrüsten lässt sich auch der normale Rio 800. Zusätzliche 64 MByte kosten, online bestellt, 169 US-Dollar. Die 128-MByte-Backpacks werden derzeit anscheinend nicht separat angeboten.

Rio 800: 256 MByte intern und 128 MByte Huckepack (rechts ein 64-MByte-Backpack) machen den SONICblue-Player zum MP3-Flash-Speicherkönig.

Dass dank internem Speicher keine beweglichen Teile verbaut sind, macht laut SONICblue die Geräte der Rio-Serie zu idealen Begleitern selbst bei extremem Einsatz. Im Lieferumfang des Rio Extreme findet sich eine Fernbedienung, Kopfhörer, USB-Kabel, Akku und Software für PC und Mac. Der Player kann auch als Diktiergerät eingesetzt werden. Unter den Keyfeatures steht hinter dem Memory-Backpack verwirrender Weise "sold seperately". Das Angebot beinhaltet aber anscheinend das Backpack-Modul, denn sonst wäre der Rio 800 "Extreme" teuer. (uba)