RAID-Offensive von Adaptec

Adaptec stellt drei neue Ultra160-SCSI-RAID-Controller vor. Die Mikroprozessor-basierten Controller sind für den Einsatz in Entry-, Midrange- und Highend-Servern zugeschnitten. Mit der Initiative "RAID Everywhere" will Adaptec die Verbreitung von RAIDs forcieren.

Für den Einsatz in Entrylevel-Servern und Workstations ist der Adaptec SCSI RAID 2100S gedacht. Der Einkanal-RAID-Controller wird von einem i960RS Mikroprozessor angetrieben und verfügt über 32 MByte Cache. Der gesockelte Speicher besteht dabei aus einem handelsüblichen SDRAM-DIMM mit ECC und kann auf 128 MByte aufgerüstet werden. Extern bietet der Controller einen VHDCI-Anschluss.

In Midrange-Serverumgebungen sieht Adaptec den SCSI RAID 3200S. Der SCSI-Controller bietet zwei unabhängige Kanäle und besitzt eine PCI-64-Bit-Schnittstelle. Als Cache stehen ebenfalls 32 MByte zur Verfügung, die über einen SO-DIMM-Steckplatz auf 128 MByte aufrüstbar sind. Der 3200S verfügt über ein optionales Battery Backup Module für Datensicherheit bei Stromausfall. Das Herzstück des Controllers ist der mit 100 MHz getaktete i960RN Mikroprozessor von Intel.

Für den Highend-Bereich ist die dritte Neuvorstellung gedacht: Der SCSI RAID 3400S ist eine Vierkanal-Version des 3200S. Der Controller bietet vier interne und vier externe Anschlüsse für maximale Flexibilität.

Flexibilität pur: Der Adaptec SCSI RAID 3400S mit vier unabhängigen SCSI-Kanälen und Anschlüssen im Überfluss.

Alle Modelle beinhalten Adaptecs Management-Software Storage Manager Pro. Das Tool besitzt eine dynamische, auf Java basierende Benutzeroberfläche und dient der einfachen Konfiguration sowie der Remote- und Vorort-Verwaltung des RAIDs. Treiber-Support bietet Adaptec für alle wichtigen Betriebssysteme, einschließlich Windows 95/98, Windows NT/2000 und NetWare. Ein SCSI-Kabel ist den Controller-Kits ebenfalls beigelegt.

Die drei Ultra160-SCSI-RAID-Controller sind ab Oktober 2000 in englischen, deutschen, französischen, italienischen und spanischen Versionen erhältlich. Der SCSI RAID 2100S kostet 1249 Mark, der 3200S 2090 Mark und die Vierkanal-Version 3400S ist für 2790 Mark erhältlich. (cvi)