Raid-5-E-IDE-Controller von Promise

Der Promise Supertrak Pro soll den Aufbau von preiswerten Raid-5-Servern erlauben. Ein zum Controller gehörendes Subsystem fasst vier Festplatten, die "hot plugable" sind.

Die bootfähige PCI-Karte bietet vier unabhängige E-IDE-Kanäle mit UDMA/33-Interface und ist für den Betrieb unter Windows NT ausgelegt. Herzstück des Supertrak Pro bildet ein Intel i960-Risc-Prozessor, der die Raid Level 0, 1, 3 und 5 hardwareseitig unterstützt. Optional können bis zu 128 MByte Cache installiert werden. Promise verspricht damit maximale Bus-Datenraten von 133 und Dauertransferraten von 40 MByte/s.

Der Supertrak Pro soll mit E-IDE-Festplatten im Raid-5-Verbund maximale Datenraten von 133 MByte/s über den PCI-Bus schaufeln.
Der Supertrak Pro soll mit E-IDE-Festplatten im Raid-5-Verbund maximale Datenraten von 133 MByte/s über den PCI-Bus schaufeln.
Foto:

Ab Anfang Dezember soll der Supertrak Pro inklusive des Festplattensubsystems zum Preis von rund 1000 Mark (ohne Cache) in den Handel gelangen. Mitte nächsten Jahres ist eine Version mit UDMA/66-Interface geplant. (fkh)