Raid-5-E-IDE-Controller von Promise

Der Promise Supertrak Pro soll den Aufbau von preiswerten Raid-5-Servern erlauben. Ein zum Controller gehörendes Subsystem fasst vier Festplatten, die "hot plugable" sind.

Die bootfähige PCI-Karte bietet vier unabhängige E-IDE-Kanäle mit UDMA/33-Interface und ist für den Betrieb unter Windows NT ausgelegt. Herzstück des Supertrak Pro bildet ein Intel i960-Risc-Prozessor, der die Raid Level 0, 1, 3 und 5 hardwareseitig unterstützt. Optional können bis zu 128 MByte Cache installiert werden. Promise verspricht damit maximale Bus-Datenraten von 133 und Dauertransferraten von 40 MByte/s.

Der Supertrak Pro soll mit E-IDE-Festplatten im Raid-5-Verbund maximale Datenraten von 133 MByte/s über den PCI-Bus schaufeln.

Ab Anfang Dezember soll der Supertrak Pro inklusive des Festplattensubsystems zum Preis von rund 1000 Mark (ohne Cache) in den Handel gelangen. Mitte nächsten Jahres ist eine Version mit UDMA/66-Interface geplant. (fkh)