O2 xda - Pocket-PC-Handy von VIAG Interkom

VIAG Interkom bringt mit dem O2 xda einen Pocket PC 2002 mit integriertem Mobiltelefon auf den Markt. Ab 2002 soll der O2 xda - eine Eigenentwicklung von VIAG Interkom - erhältlich sein. Der Handy-Part unterstützt GSM und GPRS.

Der O2 xda ist ein vollwertiger Pocket-PC mit Farbdisplay (240 x 320 Pixel bei 12 Bit Farbtiefe), 206 MHz-StrongARM-Prozessor und jeweils 32 MByte RAM und ROM. Microsofts neues PDA-OS Pocket PC 2002 ist an Bord. Erweiterungen nimmt der Pocket PC in Form von SD-Cards und MultiMedia Card auf.

Das integrierte Mobiltelefon unterstützt Dualband-GSM und GPRS. 3,5 Stunden Gesprächszeit, 15 Stunden PDA-Betrieb oder 150 Stunden Stand-by soll der Lithium-Polymer-Akku ermöglichen.

Pocket PC O2 xda: VIAG Interkom steigt mit der PDA-Handy-Kombination in eine neue Geräteserie ein.

Wie VIAG Interkom mitteilt, ist via GPRS eine Datenrate von bis zu 53,6 KBit/s möglich. Der Kunde zahle für jede per GPRS übertragene WAP-Seite 9 Pfennige. Für das Surfen im Internet sind 9 Mark pro MByte fällig, plus eine Pauschale von 49 Pfennigen pro Nutzungstag. Zum Start im Jahr 2002 will Viag Interkom ein eigenes Portal einrichten, das für PDAs optimiert ist. Der Preis des O2 xda soll bei etwa 700 Euro liegen. Weitere Informationen finden Sie im Report Pocket PC 2002 - Wintel auf PDAs. (uba)