Aussteller und Veranstalter zufrieden

Neustart der CeBIT 2014 ist "voll gelungen"

"Der Neustart der CeBIT ist voll gelungen. Das Business-Konzept greift", sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, am Freitag in Hannover - auch wenn nur gut 210.000 Besucher den Weg aufs Messegelände fanden.

"Die Aussteller und auch wir als Veranstalter haben unsere Ziele erreicht", so Frese weiter. "Die neue CeBIT ist die weltweit bedeutendste Plattform für Innovationen und Geschäft in der IT-Branche." Die CeBIT habe 2014 rund 25 Milliarden Euro konkrete IT-Investitionen angeschoben - so viel wie noch nie. Die Besucherzahl lag mit gut 210.000 allerdings unter den aufgrund der Neuausrichtung ohnehin schon gesenkten Erwartungen (230.000).

Angela Merkel und David Cameron beim Rundgang über die CeBIT 2014
Angela Merkel und David Cameron beim Rundgang über die CeBIT 2014
Foto: Deutsche Messe AG

Die eindeutige Positionierung habe bei der Besucherstruktur deutliche Wirkung gezeigt, sagt CeBIT-Chef Frese: "92 Prozent der Besucher sind IT-Professionals. Jeder Dritte kommt aus dem Top-Management seines Unternehmens. Mehr als ein Viertel der CeBIT-Gäste reist aus dem Ausland nach Hannover." Frese sieht damit die optimale Struktur für die weitere Entwicklung der CeBIT gefunden - man werde an der Business-Fokussierung für die nächsten Jahre festhalten und gemeinsam mit den Ausstellern und Partnern die "Details weiter in Richtung Wachstum justieren".

Auch Jan Geldmacher, CEO von Vodafone Global Enterprise und Vorsitzender des CeBIT-Messeausschusses, wertet den Verlauf der Veranstaltung positiv: "Der neue Ansatz der CeBIT mit klarem Fokus auf Fachbesucher und eine verstärkte Internationalisierung ist absolut aufgegangen." Vodafone habe schon in den Vorjahren beim CeBIT-Auftritt ausschließlich auf Firmenkunden sowie zunehmend auch internationale Klientel gesetzt und wolle dieses Konzept in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Das Unternehmen werde daher auch 2015 und 2016 auf der CeBIT vertreten sein.

Der Bitkom-Präsident Dieter Kempf zieht ebenfalls eine positive Bilanz: "Die deutsche ITK-Branche ist mit der neuen Messestrategie und dem Messeverlauf sehr zufrieden. Die CeBIT war und ist unsere wichtigste Plattform mit großer internationaler Strahlkraft. Sie hat mit den aktuellen Themen Big Data, Datensicherheit, Cloud Computing und Startups die richtigen Schwerpunkte zur richtigen Zeit gesetzt."

Die CeBIT 2015 wird vom 16. bis 20. März veranstaltet. (hal)