Linux als Windows-Screensaver

Chris Ward von IBM hat einen Artikel zur Verfügung gestellt, der Ihnen zeigen soll, wie Sie eine Linux-LiveCD unter Windows laufen lassen.

Chris Ward möchte mit diesem Artikel zwei Vorurteile aus der Welt schaffen: Zum einen, dass eine Linux-Installation schwierig durchzuführen sei und zum anderen, dass der Hardware-Support für Linux angeblich mangelhaft ist.

Linux unter Windows: Hier läuft GamesKnoppix als Screensaver unter Windows XP
Linux unter Windows: Hier läuft GamesKnoppix als Screensaver unter Windows XP

Der IBM-Entwickler hat eine Step-by-Step-Anleitung in seinem Statement beigefügt. Somit kann dies jeder Interessierte nachvollziehen und selbst testen. Ward benutzt dafür den Open-Source-Emulator QEMU. Er erinnert daran, dass Emulationen normalerweise langsam sind. Weil der Task aber als Screensaver läuft, sollte ein moderner Computer dies einigermaßen kompensieren können. Es ist genau beschrieben, wie Sie QEMU modifizieren müssen, damit die Software als Bildschirmschoner läuft. Um das Paket in ein vertrautes Windows-Format zu bringen, benutzte Chris Ward den freien Packager Inno Setup. Die komplette Anleitung können Sie hier nachlesen. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel ein Mal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Linux

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Betriebssysteme