Lexmark: Neue Produkte für SOHO-Anwendungen

Mit den Modellen X6170, X6150 und X1150 erweitert Lexmark heute offiziell seine All-in-one-Produktpalette. Darüber hinaus sind neue Foto- und Color-Jetprinter am Start.

Mit dem X6170 und dem X6150 kommen zwei All-in-one-Geräte auf den Markt, die speziell für SOHO-Anwendungen konzipiert wurden. Die Leistung der Modelle beträgt laut Hersteller 19 Seiten pro Minute beim Korrespondenzdruck und 15 Seiten/Minute beim Farbdruck. Beide drucken randlos mit einer maximalen Auflösung von 4800 x 1200 dpi in vier Farben. Die Scannereinheit arbeitet mit einer optischen Auflösung von 1200 x 4800 dpi. Der Scanneraufsatz erfasst die Vorlage mit 48 Bit interner Farbtiefe und ist nach einer Aufwärmzeit von 25 Sekunden betriebsbereit.

Bürospezialist: Der X6170 bietet für 890 Euro umfangreiche Funktionen für den Büroalltag.

Die Geräte bieten Faxfunktion per 33,6K-Modem und Kopiermöglichkeit ohne Umweg über den PC (Stand-alone-Betrieb). Beim Kopieren erreichen die Bürohelfer eine Druckleistung von bis zu 16 Seiten/Minute in Schwarzweiß und bis zu 11 Seiten in Farbe. Die Dokumentenablage beider Geräte bietet Platz für maximal 100 Blatt Normalpapier. Als einziges Unterscheidungsmerkmal verfügt der X6170 zudem über eine automatische Zuführung für zirka 50 Blatt. Serienmäßig steht als Anschluss eine USB-Schnittstelle zur Verfügung. Mit der 82er Schwarzpatrone soll laut Lexmark die Druckeinheit etwa 600 Blatt verarbeiten. Die 83er Farbpatrone schafft maximal 450 Seiten und die 88er High-Yield-Kartusche soll 650 Farbseiten ausdrucken. Der X6170 wird voraussichtlich 250 Euro kosten, den X6150 wird es für 199 Euro geben.

Auch für den Consumer-Bereich hat Lexmark mit dem X1150 ein Kombigerät parat. Allerdings bietet dieses Modell keine Faxfunktion und das Kopieren im Stand-alone-Betrieb ist nicht möglich. Zusätzlich sind mit 14 Seiten/Minute in Schwarzweiß und 8 Seiten/Minute in Farbe die Druckleistungen des X1150 deutlich niedriger als die der SOHO-Produkte. Der X1150 soll für 99 Euro im Handel zu haben sein.

Für den Fotodruck entwickelte Lexmark zwei neue Modelle, den P707 und den P706. Mit 100 Euro ist der P706 der günstigste Neuling. Er arbeitet mit 4800 x 1200 dpi und sechs Farben. Laut Lexmark druckt er ein Foto im Format 10 x 15 cm im Normalmodus in einer Minute aus. Der P707 wartet mit der gleichen Druckleistung auf. Allerdings erhält man für 30 Euro mehr einen integrierten 6-in-1-Kartenleser.

Dem Home-Anwender bietet Lexmark den Z705. Das Modell ist für den einfachen und preisgünstigen Einstieg in den Farbdruck gedacht. Der Hersteller verspricht für 80 Euro 17 Seiten/Minute in Schwarzweiß und 10 Seiten/Minute in Farbe. Wer es noch günstiger haben will, sollte zum Z602 für 50 Euro greifen. Für diesen Sparpreis muss sich der Anwender mit einer geringeren Druckgeschwindigkeit und Auflösung begnügen. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Multifunktionsgeraete

Preise & Händler