Konica Minolta: Farblaser für kleine Gruppen

Mit der Drucker-Serie magicolor 2500 stellt Konica Minolta kompakte Farblaser für Arbeitsplatz und kleine Gruppen vor.

Die Farblaser-Familie magicolor 2500 ist der Nachfolger der 2400er-Serie und besteht aus drei Modellen: magicolor 2550, 2530DL und 2500W. Das Druckwerk der Serie liefert bis zu fünf Seiten pro Minute in Farbe oder deren 20 in Schwarzweiß. Das Einstiegsmodell ist der GDI-Drucker 2500W, der die gängigen Windows-Systeme unterstützt. Der 2500W kommt serienmäßig mit 32 MByte Speicher und empfängt Druckjobs via USB 2.0.

Konica Minolta magicolor 2550: Das Top-Modell der Reihe beherrscht PCL und Postscript. (Quelle: Konica Minolta)
Konica Minolta magicolor 2550: Das Top-Modell der Reihe beherrscht PCL und Postscript. (Quelle: Konica Minolta)

Das Modell 2530DL ist ab Werk mit Ethernet- und USB-Schnittstelle ausgerüstet. Der Controller arbeitet mit Konica Minoltas hostbasierter Druckersprache und ist serienmäßig mit 64 MByte Speicher bestückt. Betriebssystemseitig soll das Gerät die gängigen Windows-Versionen, Mac OS X ab 10.2 sowie SUSE und Redhat Linux unterstützen. Das Top-Modell der Familie ist der magicolor 2550. Dessen Emperon-Controller basiert auf einer 300-MHz-CPU, ist mit 128 MByte Speicher bestückt und unterstützt PCL sowie Postscript.

Alle drei Geräte sind ab Werk mit einer 200-Blatt-Papierzufuhr ausgerüstet. Die Modelle 2530DL und 2550 lassen sich gegen Aufpreis um eine 500-Blatt-Kassette erweitern. Ebenso steht für diese beiden Drucker eine Duplexeinheit als kostenpflichtiges Extra in der Preisliste.

Die 2500er-Druckerfamilie ist ab sofort im Handel erhältlich, die Preise staffeln sich wie folgt: 329 Euro (2500W), 429 Euro (2530DL) und 599 Euro (2550). Konica Minolta gewährt auf die Geräte eine zweijährige Vor-Ort-Service-Garantie. (mje)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Farblaser

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Farblaser