Kingston stellt MMCplus-Medien vor

Der amerikanische Speicherhersteller Kingston Technology erweitert sein Produktportfolio um MMCplus-Speicherkarten. Die neue Produktfamilie umfasst Karten mit einer Speicherkapazität von 256, 512 und 1024 MByte.

Die MMCplus-Speicherkarten basieren auf den Systemspezifikationen 4.0 für MultiMediaCards und sind rückwärtskompatibel zu herkömmlichen MMCs. Sie bieten im Vergleich zu Standard-MMCs eine bis zu fünf Mal höhere Lesegeschwindigkeit. Die Karten im Format 32 x 24 x 1,4 mm arbeiten mit einer Betriebsspannung von 2,7 bis 3,6 Volt. Bei einer variablen Busbreite von 1, 4 und 8 Bit und einer Taktfrequenz von 26 MHz erreicht der MMCplus-Speicher eine theoretische Datenrate von 26 MByte/s. Optional lässt sich der Speicher auch mit einer Spannung von 1,65 bis 1,95 Volt bei einer Frequenz von 52 MHz betreiben.

Zuwachs: Kingston erweitert sein Produktspektrum um MMCplus-Speichermedien. Quelle: Kingston

Kingston gibt für die vorgestellten MMCplus-Karten eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 11 MByte/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 7 MByte/s bei einer Betriebsspannung von 3,3 Volt an. Die Datenlagerungszeit beträgt zehn Jahre. Der Hersteller gewährt auf die Speichermedien eine lebenslange Garantie inklusive kostenlosen 24x7-Technik-Support.

Die MMCplus-Speicherkarten von Kingston sind ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die Medien kosten je nach Speicherkapazität zwischen 30 und 85 Euro. (hal)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Speicherkarten

Preise und Händler