JavaOne: Looking Glass Desktop und Java 3D jetzt Open Source

Mit Java3D und dem Looking Glass Desktop hat Sun anlässlich der JavaOne zwei interessante Projekte unter GPL als Open-Source-Pakete veröffentlicht.

Mit Java3D und dem Looking Glass Desktop hat Sun anlässlich der JavaOne zwei interessante Projekte unter GPL als Open-Source-Pakete veröffentlicht. Project Looking Glass von Sun-Ingenieur Hideya Kawahara hat das Potenzial, zu einer ernst zu nehmenden grafischen 3D-Benutzeroberfläche zu werden.

Es ist angerichtet: Looking Glass Chefkoch und selbsternannter Geek Hideya Kawahara präsentiert sein Baby.

Looking Glass ist eine intuitive 3D-Benutzeroberfläche mit transparenten Fenstern, Rotation- und Zoomfunktion und kann mit den mitgelieferten APIs erweitert werden. Mit Java 3D wurde die eigene 3D-API ebenfalls als Open-Source-Umgebung für die Allgemeinheit geöffnet.

Der feierliche Moment: Looking Glass ist nun Open Source-Lizenzensiert.

Zudem stehen auch die JDesktop Network Components (JDNC) und die JDesktop Integration Components (JDIC) als Open-Source-Pakete wie auch Java3D und Project Looking Glass unter java.net zur Verfügung. (Jürgen Fey/uba)

tecCHANNEL Buch-Shop

Literatur zum Thema Software-Entwicklung

Titelauswahl

Titel von Pearson Education

Bücher

PDF-Titel (50 % billiger als Buch)

Downloads