Jasc stellt SVG-Prototypen ins Netz

Jasc reiht sich in die Entwickler von Scalable Vector Graphics (SVG) Lösungen ein. Der Prototyp von Trajectory Pro, die Version 0.1, kann aus dem Web geladen werden. Trajectory Pro ist für die Entwicklung von Webgrafiken und Animationen gedacht und unterstützt den W3C-Standard, der auf XML basiert.

Viel ist noch nicht zu sehen in dem Prototyp. Das Programm bietet gängige Werkzeuge zur Erstellung von Pfaden und Flächen. Ein interessantes Feature ist die grafische Direktanzeige des Inhaltes von einzelnen Ebenen.

Der Prototyp von Jasc ermöglicht die Grafikerstellung im SVG-Format.

Applikationen für vektorbasierenden SVG-Grafiken sind von mehreren Herstellern angekündigt. Es ist nicht verwunderlich, dass Jasc, bekannt durch Paint Shop Pro, auf den Zug mit aufspringt und eine entsprechende Lösung entwickelt. Die Version 0.1 von Trajectory Pro kann von der Homepage von Jasc heruntergeladen werden.

Adobe ist schon weiter und hat Plug-ins für Internet Explorer und Netscape Browser ab Version 4.x entwickelt, mit denen SVG-Grafiken direkt angezeigt werden können. Für den Illustrator 8.0.1 bietet Adobe ebenfalls eine Erweiterung, mit der sich die Vektorgrafiken im SVG-Format exportieren lassen. Gespannt darf man auf Adobes LiveMotion sein, dass in wenigen Monaten verfügbar sein wird und neben Flash-Dateien auch animierte SVG-Grafiken erzeugen kann.

Corel entwickelt ebenfalls in SVG-Richtung und bietet bisher einen downloadbaren SVG-Filter für CorelDRAW 9.

Detaillierte Informationen und die Technik hinter SVG finden Sie in unserem SVG-Beitrag. (sda)