IDF: Intel kündigt Core 2 Extreme QX6700 an

Intel kündigt auf dem Intel Developer Forum offiziell seinen ersten Quad-Core-Prozessoren für Desktop-PCs an. Im November 2006 debütiert der Core 2 Extreme QX6700. Die CPU für 999 US-Dollar soll bis zu 70 mehr Performance bieten.

Der Core 2 Extreme Quad-Core arbeitet mit 2,66 GHz Taktfrequenz und einem FSB1066. Der mit Code-Namen „Kentsfield“ bekannte Prozessor erhält die finale Bezeichnung Core 2 Extreme QX6700, wie Intel auf dem IDF bekannt gab. Der Quad-Core-Prozessor setzt sich aus zwei Core-2-Duo-Siliziumplättchen in einem Multi-Chip-Verfahren zusammen.

Intel gibt für den Core 2 Extreme QX6700 eine Perforamance-Steigerung von bis zu 70 Prozent im Vergleich zum Core 2 Extreme X6800 an. Dabei arbeitet der Quad-Core-Extreme mit einer 9 Prozent geringeren Taktfrequenz als die Dual-Core-Variante (2,93 GHz). Bei gleicher Taktfrequenz würde der Quad-Core-Prozessor somit zirka 75 bis 80 Prozent schneller arbeiten als die Dual-Core-Variante. Bei multithreaded ausgelegter Software wie Rendering-Programmen ist diese Performance-Steigerung von zwei auf vier Kerne ein durchaus plausibler Wert.

Insgesamt verfügt der Core 2 Extreme QX6700 über 8 MByte L2-Cache. Jeweils zwei Kerne (pro Siliziumplättchen) teilen sich einen 4 MByte L2-Cache. Zum Energiesparen kann der Core 2 Extreme Quad-Core inaktive Bereiche der Kerne abschalten. Über einen Enhanced Halt State gehen die vier Kerne zudem unabhängig voneinander in den Idle-Status. Die SpeedStep-Technologie erlaubt zusätzlich das dynamische Anpassen von Taktfrequenz und Core-Spannung.

Gleiches Logo, anderer Inhalt: Intels Core 2 Extreme QX6700 arbeitet mit vier Prozessorkernen bei einer Taktfrequenz von 2,66 GHz. Der Launch der Quad-Core-CPU erfolgt im November 2006.
Gleiches Logo, anderer Inhalt: Intels Core 2 Extreme QX6700 arbeitet mit vier Prozessorkernen bei einer Taktfrequenz von 2,66 GHz. Der Launch der Quad-Core-CPU erfolgt im November 2006.

Als weiteres Feature zählt Intel die Entfernung eines Übertaktungsschutzes auf, wie tecCHANNEL bereits am Vortag des Intel Developer Forums berichtete. Bei der Taktfrequenz sollte somit noch deutlich Spielraum nach oben sein. Als Plattform für den Core 2 Extreme Quad-Core sieht Intel den 975X-Chipsatz im Zusammenspiel mit DDR2-800-Speicher vor. Der TDP-Wert des Core 2 Extreme QX6700 liegt laut Intel bei 130 Watt. Die Fertigung erfolgt im 65-nm-Prozess.

Einen Test des aktuellen Core 2 Extreme X6800 mit Dual-Core-Technologie finden Sie bei tecCHANNEL im Artikel Angriff: Neuer Athlon 64 X2 5200+ fordert Core 2 Duo. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Prozessoren

Preise und Händler