IBM Thinkpad mit neuer Centrino-Technik

Mit dem Thinkpad T43 vollzieht IBM die Einführung der neuen Centrino-Plattform. Eine Erweiterung der Thinkvantage-Technologie soll zusätzlichen Schutz vor Viren bieten.

Der so genannte Antidote Delivery Manager ergänzt IBMs Rescue und Recovery Software. Er soll das Notebook in der kritischen Phase beim Anschluss ans Firmennetzwerk schützen, auch wenn nicht alle Sicherheits-Patches installiert sind. Darüber hinaus erlaubt die Lösung dem Anwender Zugriff auf einige Systemfunktionen und -dateien, auch wenn das Betriebssystem beschädigt ist.

Thinkpad T43: IBMs neues Centrino-Notebook ist mit einer erweiterten Thinkvantage-Lösung ausgestattet.

Hardware-seitig basiert das Thinkpad T43 auf den neuen Pentium-M-Prozessoren mit FSB533. Als Grafiklösung setzt IBM je nach Modell Intels neue integrierte Grafik sowie ATIs Mobility Radeon X300 und FireGL V3200 ein. Das Thinkpad T43 ist 2,66 cm hoch und soll nur 2,06 kg auf die Waage bringen. In Sachen WLAN kommen je nach Modell die Intel-Lösungen mit 802.11b/g- oder 802.11a/b/g-Unterstützung zum Einsatz.

Das Thinkpad T43 ist ab dem 25. Februar zu einem voraussichtlichen Preis von 2300 Euro erhältlich. Ausführliche Informationen über die neue Notebook-Plattform finden Sie in dem Artikel: Intels neue Centrino-Plattform. Einen Vergleich von Centrino-Notebooks mit 15-Zoll-Display lesen Sie hier. (mje)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Notebooks

Preise und Händler