Fujitsu liefert SATA-2,5-Zoll-Festplatte aus

Fujitsu liefert mit der MHT20xxBH-Serie nach eigenen Angaben als erster Hersteller 2,5-Zoll-Festplatten mit Serial-ATA-Schnittstelle aus. Die Laufwerke arbeiten mit 5400 U/min und bieten bis zu 80 GByte Kapazität.

Im Januar 2005 kündigte Fujitsu seine ersten 2,5-Zoll-Mobile-Festplatten mit Serial-ATA-Schnittstelle erstmals an. Jetzt liefert der Hersteller die Laufwerke mit der Modellbezeichnung MHT20xxBH aus. Die SATA-Schnittstelle erlaubt eine theoretische Bandbreite von 150 MByte/s (1000er Basis) und benötigt keine breiten Flachbandkabel. Damit sind auch in Notebooks platzsparendere Designs möglich.

Kompaktes SATA: Fujitsu besitzt mit der MHT20xxBH die weltweit erste 2,5-Zoll-Festplatte mit Serial-ATA-Schnittstelle.

Fujitsu bietet die MHT20xxBH-Serie mit Kapazitäten von 40, 60 und 80 GByte an. Bei einer Umdrehungszahl von 5400 U/min verrichten 40 GByte große Plattern ihren Dienst. Die Medien verwenden dabei eine Glastextur zur Erhöhung der Datendichte, die bei 69 GBit/inch² liegt. Den Cache der SATA-Festplatten dimensioniert der Hersteller auf 8 MByte. Fujitsu implementiert bei der MHT20xxBH die erste Phase der Serial-ATA-II-Spezifikation. Bei dieser SATA-Erweiterung handelt es sich primär um ein natives Command Queuing. Diese Technologie erlaubt der Festplatte, bis zu 32 Schreib- und Lesebefehle in neuer Reihenfolge zu ordnen, um sie dann optimiert auszuführen. Dabei steigt die Performance bei gepufferten Workloads durch Minimierung der Magnetkopfbewegungen.

Einen Test von 2,5-Zoll-Festplatten finden Sie hier bei tecCHANNEL. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

Festplatten

Preise und Händler