FSC: Workstation mit Dual-Core-Opteron

Mit der Celsius V830 bringt Fujitsu Siemens Computers die zweite Generation seiner Opteron-basierten Workstations auf den Markt.

Als Ultra-Highend-Workstation klassifiziert Fujitsu Siemens die Celsius V830. Die Workstation unterstützt maximal zwei Prozessoren, je nach Ausstattung kommen dabei Single-Core- (250, 252) oder Dual-Core-Opterons (265, 270, 275) zum Einsatz. Das auf einem nForce Professional basierende Mainboard unterstützt bis zu 32 GByte DDR-SDRAM mit ECC. Das Mainboard bietet zwei x16-PCI-Express-Slots für Grafikkarten. In der Topausstattung liefert FSC die Celsius V830 mit zwei NVIDIA Quadro FX4500.

Doppeltakt: In der Topkonfiguration stecken in der Celsius V830 zwei AMD Opteron 275 und zwei NVIDIA Quadro FX4500. (Quelle: Fujitsu Siemens)
Doppeltakt: In der Topkonfiguration stecken in der Celsius V830 zwei AMD Opteron 275 und zwei NVIDIA Quadro FX4500. (Quelle: Fujitsu Siemens)

In Sachen Massenspeicher sind SATA- und SCSI-Konfigurationen mit RAID-Unterstützung erhältlich. Als Sicherheits-Feature integriert Fujitsu Siemens optional einen Smart Card Reader in die Workstation. Als Betriebssystem kommt Windows XP Professional beziehungsweise Windows XP Professional x64 Edition zum Einsatz.