FPF: VIA demonstriert Quad-CPU-System

VIA demonstriert auf dem Fall Processor Forum erstmals den Betrieb eines 4fach-Multiprozessorsystems. Dabei verwendet der Hersteller aktuelle C3-Prozessoren in Verbindung mit VIAs CN400-Chipsatz.

Mit dem erstmals auf dem Fall Prozessor Forum öffentlich gezeigten Quad-Prozessor-System will VIA die Multiprozessorfähigkeit seiner C3-CPUs demonstrieren. Die verwendeten C3 mit nanoBGA-Gehäuse basieren dabei auf dem Nehemiah-Core und arbeiten mit einer Taktfrequenz von je 1 GHz.

Quad-Prozessor-System: Vier C3-Prozessoren arbeiten auf dem VIA-CN400-Mainboard im Multiprozessorbetrieb zusammen. Quelle: tecCHANNEL

Beim Chipsatz kommt VIAs CN400 mit dem integrierten UniChrome-Grafik-Core zum Einsatz. Das von VIA entwickelte Quad-Prozessor-Mainboard bleibt laut Hersteller vorerst eine Technologie-Demo. Pläne für eine Serienfertigung gibt es noch nicht.

Versteckt: Unter dem länglichen Kühler mit zwei aktiven Lüftern sind die vier C3-Prozessoren. Quelle: tecCHANNEL

Den Betrieb der vier Prozessoren demonstrierte VIA unter Windows XP mit verschiedenen Benchmarks wie einer AES-Encryption. Der Task-Manager von Windows zeigte dabei alle vier CPUs korrekt an. Neben dem 4-Wege-System führt VIA auf dem Prozessorforum noch ein Dual-CPU-Mini-ITX-Mainboard vor.

Im Betrieb: Windows XP zeigt vier Prozessoren an und nutzt diese bei den vorgeführten Benchmarks. Quelle: tecCHANNEL

VIAs im ersten Quartal 2005 debütierende C7-Prozessoren mit Esther-Core werden ebenfalls 2- und 4-Wege-Multiprocessing unterstützen. Der C7 ist der Nachfolger der C3-Prozessoren mit Nehemiah-Core. (cvi)

tecCHANNEL Preisvergleich & Shop

Produkte

Info-Link

CPUs

Preise und Händler