Umzug lohnt sich!

Die Top 3 Städte für IT-Profis

In welchen deutschen Großstädten lohnt es sich für IT-Profis, auf Jobsuche zu gehen? Wo werden sie händeringend gesucht? Antworten auf diese und auf weitere Fragen zu den betreffenden Städten liefert der Karriere-Atlas 2014 von yourfirm.de, der zehn deutsche Großstädte miteinander verglichen hat.

Manche Städte eigenen sich besser für die Jobsuche als andere. Abhängig ist das in erster Linie von der Branche. Handwerker sind in Bremen und Dortmund gefragt. Sachbearbeiter haben in Frankfurt am Main gute Chancen, beruflich Fuß zu fassen. Wo die Jobsuche für IT-Spezialisten am einfachsten ist, zeigt der Karriere-Atlas 2014 von yourfirm.de, der eine Rangliste nach dem prozentualen Anteil der Stellenanzeigen eines Berufs am gesamten Stellenmarkt beinhaltet. Nach dieser Rangliste sind Stuttgart, Leipzig und München die Städte, in denen IT-Profis am meisten gesucht werden. Um zu entscheiden, ob sich ein Umzug lohnt, muss man allerdings wissen, was diese drei deutschen Großstädte zu bieten haben.

München

Die Landeshauptstadt Bayerns hat 1,39 Millionen Einwohner und erstreckt sich über eine Fläche von 310 Quadratkilometer. In dem Städte-Ranking von yourfirm.de, in dem ein Indexwert gebildet wurde, der zu 25 Prozent aus dem Faktor Gehalt (Gehalt.de) und zu je 15 Prozent aus den Faktoren Wirtschaftswachstum (Statistische Ämter des Bundes und der Länder), Arbeitslosigkeit (Bundesagentur für Arbeit), Arbeitsplatzzuwachs (Bundesagentur für Arbeit), Lebensqualität (Service Value) und Mietpreis (wohnungsboerse.de) besteht, rangiert München mit 73,7 von 100 möglichen Punkten auf Platz 1 vor den anderen untersuchten Städten Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Leipzig, Frankfurt, Dortmund, Stuttgart, Köln und Bremen.

In München verdienen sie mit durchschnittlich 3980 Euro brutto pro Monat mehr als in jeder anderen Stadt. Das Wirtschaftswachstum ist mit durchschnittlich 2,51 Prozent pro Jahr von 2006 bis 2011 solide und bringt München bei diesem Faktor den fünften Platz. In der bayerischen Landeshauptstadt herrscht mit 4,8 Prozent eine sehr geringe Arbeitslosigkeit. In diesem Punkt teilt sich München mit Stuttgart im Städte-Ranking den ersten Platz. Der Faktor Arbeitsplatzzuwachs ist ausbaufähig. München liegt hier mit 1,85 Prozent auf dem vierten Platz. Beim Faktor Lebensqualität belegt die Stadt Platz zwei, ganz knapp hinter Düsseldorf mit 77,7 von 100 Punkten in dieser Kategorie.

München toppt alle anderen Städte bei Gehalt und Mietpreis.
München toppt alle anderen Städte bei Gehalt und Mietpreis.
Foto: magann - fotolia.com

Lebensqualität und Karrierechancen

Wer sich entschließt, für die Karriere nach München zu ziehen, kann sich zwar über ein großzügiges Gehalt freuen, benötigt dieses allerdings auch. Denn München ist mit Abstand die teuerste Stadt in Deutschland, wenn man sich die durchschnittlichen Mietpreise ansieht: 15,35 Euro pro Quadratmeter kostet das Wohnen.

Zusammengefasst hat München viele Vorteile. Die langfristig angelegte Wirtschaftsplanung bietet auch innovativen mittelständischen Unternehmen eine Chance. Die Arbeitslosigkeit bleibt vergleichsweise niedrig, die Wirtschaft und die Bevölkerung wachsen in hohem Tempo. Daneben hat München in Bezug auf die sogenannten "weichen" Standortfaktoren einiges zu bieten. Die Kriminalitätsrate ist niedrig, es gibt ein großes Freizeit- und Erholungsangebot sowie eine effiziente Infrastruktur. All diese Eigenschaften machen die Stadt lebenswert- aber eben auch sehr teuer. Yourfirm.de resümiert: "München ist ein Top-Standort für die Karriere und wird dies dank des weiterhin hohen Wachstums auch bleiben."