Cornice stellt 3,5-mm-Minifestplatte vor

Der auf Minifestplatten spezialisierte Hersteller Cornice will auf der CES in Las Vegas eine neue Serie von Minifestplatten vorstellen. Die Festplatten der Dragon-Series sollen Kapazitäten von acht und zehn GByte haben und nur 10,5 Gramm wiegen.

Eigenen Aussagen nach hat Cornice mit den neuen Modellen die bislang kleinsten und dünnsten Festplatten vorgestellt. Mit einer Grundfläche von 40 x 30 mm und einer Dicke von lediglich 3,5 mm sind die Geräte rund 40 Prozent kleiner als ihr Vorgänger. Die für den Einsatz in der Unterhaltungselektronik ausgelegten Laufwerke bieten eine Transferrate von sechs MByte/s.

Die "Crash Guard"-Technologie soll dafür sorgen, dass die Platten auch Stöße und Stürze verkraften. Im Falle eines Sturzes wird der Schreib- und Lesekopf gesichert, um ein Aufschlagen auf der Datenschicht zu verhindern. In der Variante mit Drop-Sensor sollen die Festplatten so im laufenden Betrieb einen Sturz aus 1,5 m auf Beton schadfrei überstehen.

Auch die Leistungsaufnahme ist speziell für miniaturisierte mobile Devices ausgelegt. Im Zyklusbetrieb verbraucht die 10,5 Gramm schwere Festplatte bei Video-Playback 8,6 mW, bei Musikwiedergabe 4,5 mW.

Mobiler Speicher: Die Cornice Dragon ist lediglich 3,5 mm dick und wiegt 10,5 Gramm. (Quelle: Cornice)
Mobiler Speicher: Die Cornice Dragon ist lediglich 3,5 mm dick und wiegt 10,5 Gramm. (Quelle: Cornice)

Cornice möchte zuerst die 8-GByte-Variante auf den Markt bringen. Die 8-GByte-Platte soll im ersten Quartal zu haben sein. Den Preis für diese Version gibt Cornice mit 85 US-Dollar an (Abnahme 10.000 Stück). (mth)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Festplatten

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Hardware

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema Hardware

Preisvergleich

Festplatten