Computex: Tyan präsentiert 8-Wege-Opteron-System und Board für Cedar-Mill-CPU

Der Spezialist für Server- und Workstation-Systeme Tyan stellt auf der Computex das 8-Wege-System Thunder K8QW und ein Board für die noch geheime Cedar-Mill-CPU vor. Das Thunder-System basiert auf acht Opteron-Serverprozessoren aus der 800er Familie von AMD. Kommen Dual-Core-CPUs zum Einsatz, verwandelt sich das System in einen "16-Wege-Server".

Das Thunder K8QW (S4881) unterstutzt als Basismodell nur vier Prozessoren. Durch den Einsatz des optionalen Upgrades (HT4881 und M4881), lässt sich das System auf eine physikalische 8-Wege-Verarbeitung umstellen. Nutzt der Anwender Dual-Core-CPUs stehen ihm insgesamt 16-Prozessor-Cores zur Verfügung. Das Herzstück des Servers bildet der Chipsatz aus NVIDIA nForce Pro und AMD 8131.

Basisstation: Das Basis-Mainboard kann per Huckepackverfahren optional um vier weitere Opteron-Prozessoren erweitert werden.

Upgrade: Das optionale Board M4881 wird per zwei HyperTransport-Verbindungskarten (HT4881) mit dem Basis-Board verbunden.

Das Thunder K8QW (S4881 + M4881) adressiert bis zu 128 GByte DDR400 Registered ECC Speicher oder 256 GByte Registered ECC DDR266-Memory. Es besitzt zwei integrierte Gbit Ethernet LAN-Ports von Broadcom, 1394a-Ports und ein SATA-II-RAID-Storage-Subsystem mit vier Ports und RAID-Level 0,1 und 0+1. Zusätzlich kann der Anwender von umfangreich implementierten Optionen zur Remote- und Energieverwaltung profitieren. Für Steckkarten stellt Tyan zwei PCI-X-100- und ein PCI-X-133-Slot sowie zwei PCI-Express-x16-Steckplätze mit x16- beziehungsweise x4-Lanes parat. Die Bildschirmausgabe übernimmt ein ATI Rage XL Grafikchip.

(weiter auf der nächsten Seite)