Comdex: Lacie 30 GByte PocketDrive mit USB und Firewire

Zur Comdex hat Lacie seine Produktpalette der PocketDrives um Laufwerke mit Kapazitäten von 10, 20 und 30 GByte erweitert. Serienmäßig sind die externen 2,5-Zoll-Festplatten mit USB- und Firewire-Schnittstelle ausgestattet.

In den knapp 350 Gramm schweren Gehäusen (1,35 x 8,9 x 14.6 cm) der externen Drives befinden sich 2,5-Zoll-Festplatten sowie die USB- und Firewire-Schnittstellen. Die maximalen Übertragungsraten via USB sollen zwischen 650 und 900 KByte/s und die über Firewire zwischen 12 bis 14 MByte/s liegen. Damit sollen sich die Laufwerke ebenso für Backup-Lösungen eignen wie für das Auslagern großer Datenbestände auf ein mobiles Speichermedium. Daneben sind die Laufwerke - bei entsprechender Unterstützung seitens des Rechners - auch bootfähig.

Portable Datenriesen: Die nur 350 Gramm schweren portablen Festplatten von Lacie fassen nun bis zu 30 GByte.

Bei den Betriebsystemen verspricht Lacie Firewire- und USB-Kompatibilität für das MacOS, Windows 98 ab SE sowie Windows 2000. Die Preise für die ab sofort erhältlichen Drives beginnen bei 399 US-Dollar für das 10 GByte-Laufwerk und enden bei 799 US-Dollar für das 30-GByte-Modell. Details zum USB liefern unsere Beiträge USB 2.0: Highspeed mit 480 MBit/sund USB-Grundlagen. Weiterführende Informationen zu Firewire finden Sie hier. (fkh)