CeBIT: Siemens zeigt Java-Handy mit GPRS

Nachdem einige Hersteller bereits vor der CeBIT ihre neuen Handys präsentiert haben, gewährt auch Siemens einen Blick auf ein neues Gerät. Das Mobiltelefon, dass bei der CeBIT erstmals gezeigt wird, unterstützt GPRS und als erstes Siemens-Handy auch Java.

Neugierigen empfiehlt der Hersteller einen Messebesuch. Dort sollen laut Siemens die weiteren Spezifikationen genannt werden. Nur so viel wird verraten: Das Handy ist bereit für Instant Messaging und - dank Java-Technologie - für weitere Anwendungen wie etwa wechselnde Spiele. Zu den Features zählt außerdem der Enhanced Messaging Service (EMS). Mit EMS können Short Messages editiert und kleine Grafiken und Töne verschickt werden. Der Standard gilt als Zwischenstufe von SMS zu MMS.

Erstes Java-Handy von Siemens: Technische Details gibt es zur CeBIT.

Als weiteres Feature zeigt das Handy mittels der Calling Images-Funktion bei entsprechenden Anrufen ein zuvor gespeichertes Bild des Anrufers an. Mit dem Hinweis, dass die Schalen für Vorder- und Rückseite austauschbar sind, lässt es Siemens bei den Vorabinformationen bewenden. Wir werden Sie von der CeBIT aktuell über das Handy und weitere Neuigkeiten von Siemens informieren. (uba)

Halle 26, Stand A31, Halle 27, Stand C32