CeBIT: Schröder tanzt mit Sonys QRIO-Roboter

Bei seinem traditionellen Messerundgang hat Bundeskanzler Gerhard Schröder heute Morgen zuerst den Stand von Sony besichtigt. Dabei zeigte er sich vor allem von Sonys neuem Roboter "QRIO" sichtlich beeindruckt.

Nachdem Sonys Präsident Kunikate Ando gestern Abend bei der Eröffnung der CeBIT durch Bundeskanzler Gerhard Schröder als Gast zugegen war, ließ es sich der Kanzler nicht nehmen, heute als Erstes am Sony-Stand vorbeizuschauen. Besonders beeindruckt zeigte er sich dabei von Sonys QRIO.

Hoch erfreut: Bundeskanzler Schröder hatte sichtlich Spass am Sony-Stand.

Sonys QRIO zählt zu den derzeit höchst entwickelten Robotern, die sich selbstständig auf zwei Beinen bewegen können. Der rund 55 Zentimeter hohe Roboter ist erstmals auf der CeBIT in Deutschland zu sehen. QRIO kann laufen, sprechen und nach einem Sturz sogar selbstständig wieder aufstehen. Zu den Marketing-mäßig besten Aktionen zählen allerdings die Tanzeinlagen des Roboters. Denn im Gegensatz zu anderen humanoiden Robotern kann QRIO mit beiden Beinen springen und somit kurzzeitig komplett auf den Bodenkontakt verzichten.

Lockers Tanzbein: QRIO beeindruckt selbst Bundeskanzler Schröder durch seine Tanzeinlagen.

QRIO wurde bereits im September 2003 vorgestellt, hat seitdem aber zahlreiche neue Bewegungsabläufe dazu gelernt. An die Sprungkraft seiner menschlichen Vorbilder reicht die der silbrigen Maschine noch nicht heran. Auch die Geschwindigkeit ist noch ausbaufähig. Nach Angaben aus dem Dezember 2003 legt QRIO gerade mal 14 Meter pro Minute zurück und braucht alle drei bis vier Meter einen Zwischenstopp.

Im Duett: Sony hat zwei QRIOS mit auf die CeBIT gebracht.

Mit einer anderen Steuerungs-Software ausgestattet, kann QRIO Bälle fangen und werfen - eine für humanoide Roboter ebenfalls neue Fähigkeit. Sie benötigt die Koordination von Fingern, die den Ball im richtigen Moment festhalten und wieder loslassen. Außerdem muss die Balance ständig überwacht werden. Ob und wann Sony QRIO in den Handel bringt, ist noch nicht bekannt. Bislang wird er vor allem für Image-trächtige Demonstrationen eingesetzt.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (ala/fkh)

Sony: Halle 2, Stand B50