CeBIT: Pentium 4 mit 2 GHz von Asetek

Der dänische Kühlungsspezialist Asetek zeigt in Hannover einen Pentium 4 mit 2004,5 MHz. In zwei Wochen soll das PC-Gehäuse mit Kompressor ausgeliefert werden.

In Hannover mehren sich die Gerüchte, Intel wolle noch während der CeBIT einen Pentium 4 mit 2 GHz zeigen - gesehen hat diesen aber noch niemand.

Was der Prozessor-Primus nicht schafft, erledigt nun die kleine dänische Firma Asetek - allerdings nicht mit Luftkühlung. Bereits seit letztem Jahr arbeitet man in Dänemark an einer besonderen Kühlungslösung. Die Vapochill-Gehäuse funktionieren wie ein Kühlschrank, wobei der Verdampfer des Kühlmittels direkt auf der CPU sitzt. Dadurch kühlt man den Prozessor bis zu 20 Grad unter Null. Das reicht laut Asetek für 40 bis 70 Prozent mehr Megahertz als vom CPU-Hersteller spezifiziert.

Kühlturm: Hinter den Schlitzen sitzt oben der Kompressor, darunter ein normales PC-System.
Kühlturm: Hinter den Schlitzen sitzt oben der Kompressor, darunter ein normales PC-System.

Bei der neuesten Lösung für den Pentium 4 sind aber bisher nur 25 Prozent möglich. Exakt 2004,5 MHz kann Asetek auf der CeBIT demonstrieren, gemessen mit dem Programm WCPUID.