CeBIT: Jugend-Handy von Motorola mit Radio

Das Dualband-Handy v.2288 steckt in einer bunten und austauschbaren Gummi-Ummantelung und verfügt über ein integriertes Radio. Die WAP-Fähigkeiten des Geräts vermarktet Motorola über eine Kooperation mit dem Musiksender MTV.

Besonderer Gag des 140 Gramm schweren Geräts ist das eingebaute UKW-Radio. Bei einem eingehenden Anruf wird die Musik unterbrochen, nach dem Gespräch wird der Empfang fortgesetzt. Einen eingebauten MP3-Player, wie ihn Ericsson und Samsung auf der CeBIT zeigen, will Motorola vorerst nicht anbieten. Die Marktforschung hätte das Radio als ersten Wunsch der Kids ergeben, sagte Motorolas Marketing-Direktor Volker Kumpf im Beisein von Deutschlands MTV-Geschäftsführerin Christiane zu Salm.

Der Musiksender arbeitet im Rahmen der Sendung "MTV Web-Charts" mit Motorola zusammen. Die Zuschauer sollen in Zukunft auch per WAP über die Charts abstimmen können. Motorola demonstrierte die einfache Anwendung mit dem ins v.2288 eingebauten WAP-Browser von phone.com.

Das Gummi-Telefon v.2288 hier mit rotem "Rubber Wrap". Oben links wird der Kopfhörer fürs Radio angeschlossen.

Das neue Handy soll mit seinem NiMH-Akku 210 Minuten Sprechzeit und 135 Stunden Stand-by-Betrieb ermöglichen. Es verfügt über einen Vibrationsalarm und wird laut Motorola "in den nächsten Wochen nach der CeBIT" ausgeliefert. Schon zum Start will man ordentliche Stückzahlen erreichen - Nokias WAP-Handy 7110 tröpfelt noch immer in den Markt. Der Preis des v.2288 ist "im unteren Segment" angesiedelt. tecChannel rechnet mit einem Preis bei gleichzeitigem Vertragsabschluss von 399 Mark. Motorola stellt auf der CeBIT in Halle 26, Stand E40 aus. (nie)