CeBIT : Intel bietet 10 GBit Netzwerkkarte ab April an

Mit der Intel PRO/10GbE hat Intel die weltweit erste 10 GBit Netzwerkkarte für Server vorgestellt. Bislang war diese Geschwindigkeit Supercomputern und den Backbones der TelKo-Provider vorbehalten.

Die PCI-X-Karte kann über ein Single-Mode-Faser ihre Daten bis zu 10 Kilometer weit übertragen. Dabei nutzt sie das optische Fenster bei 1310 nm. Als erste Anwendungsszenarien sieht Intel bandbreitenkritische Applikationen wie Videobearbeitung und Mirroring von Datenbeständen.

10GBit: Intels PRO/10GbE bietet eine neue Geschwindigkeitsklasse im Serverumfeld.eue

Die Sandia National Laboratories setzen Intels PRO/10GbE bereits in Zusammenarbeit mit Cray für das ASCI Red Storm Project ein. Der 40 TFlop- Supercomputer soll über Intels Netzwerkkarten eine I/O-Leistung von 25 GByte/s erreichen.

Entgegen ersten Berichtenvom diesjährigen Frühjahrs-IDF will Intel die Karte nicht erst im Herbst ausliefern. Sie soll bereits ab April zum Preis von 7 995 Dollar im Handel auftauchen.

Hintergründe und Details zur Messe finden Sie in unserem großen CeBIT-Special. Dort haben wir zudem alle CeBIT-Nachrichten in rubrikenspezifischen News-Kanälen für Sie zusammengefasst. (ala)